suchen
Ausgabe 08/2016

Allrounder im Sportanzug

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Mit dem GLC Coupé rundet Mercedes-Benz seine Palette sportlicher SUVs nach unten ab. Trotz dynamischer Linien präsentiert sich das Auto absolut alltagstauglich.

_ Die automobile Individualisierung macht auch vor der Nische nicht halt. Das zeigt der Trend hin zu SUV-Coupés, den zusammen mit BMW aktuell vor allem Mercedes-Benz anfacht. Nach dem 2015 gestarteten GLE Coupé starten die Schwaben eine Klasse jetzt mit dem GLC Coupé. Bestellbar ist das neue Modell seit Juni, zu den Kunden rollen die ersten Exemplare dann im September.

Von vorne klar als GLC erkennbar, geht das Coupé optisch insgesamt eigenständige Wege. Mit 4,73 Metern ist es etwa acht Zentimeter länger als der"normale" GLC, für eine sportlichere Linie außerdem vier Zentimeter niedriger. Außerdem besitzt das GLC Coupé nicht nur eine nach hinten abfallende Dachlinie - ein Muss für ein Coupé -, sondern auch flachere A-Säulen. Für einen dynamischen Look soll zudem nur eine anstelle von zwei Lamellen im Kühlergrill sorgen.

Zunächst drei Motoren

Mittelfristig wird das GLC Coupé mit acht Motoren in der Preisliste stehen, jeweils zur Hälfte Diesel und Benziner. Die Diesel leisten 136 bis 258 PS, die Benziner, darunter der ab Ende 2016 lieferbare und 320 PS starke Plug-in-Hybrid GLC 350e Coupé, 211 bis 367 PS. Der Top-Benziner firmiert dabei unter der Marke Mercedes-AMG. Nur der Einstiegsdiesel GLC 200d Coupé wird standardmäßig ausschließlich über die Hinterräder angetrieben, alle anderen Motoren fahren serienmäßig mit dem Allradantrieb 4Matic vor.

Zum Marktstart gibt es jedoch zunächst drei Varianten: Die zwei Diesel GLC 220d 4Matic Coupé und GLC 250d 4 Matic Coupé mit 170 und 204 PS sowie den Benziner 250 4Matic Coupé mit 211 PS. Auf ersten Testfahrten konnten wir neben dem 250d auch das V6-Diesel GLC 350d 4Matic Coupé unter die Lupe nehmen. Innen zeigt sich das neue Modell im typischen Mercedes-Stil eingerichtet und hochwertig verarbeitet. Unabhängig von der Motorisierung - und auch in allen Fahrmodi des dynamischen Fahrwerks - präsentiert sich das GLC Coupé als komfortabler Gleiter, der auch grobe Fahrbahnunebenheiten oder Kopfsteinpflaster für die Passagiere kaum spürbar wegbügelt. Komfortabel heißt hier aber nicht träge, im Gegenteil. In engen Kurven präsentierte sich das GLC Coupé zugleich dynamisch und für seine Größe sehr wendig, auch dank der im Vergleich zum GLC direkter abgestimmten Lenkung. Platzmangel herrscht trotz dynamischerer Linie ebenfalls nicht. Auffällig ist nur der relativ flache Kofferraum, der aber dennoch bis zu 1.400 Liter Gepäck schluckt. Zudem führt die sportliche Form mit breiten Dachsäulen und kleinem Heckfenster zu schlechter Übersichtlichkeit.

Auch wenn der Sechszylinder 350d bauartbedingt satt schnurrt und mit 258 PS und maximal 620 Newtonmetern ordentlich Power unter der Haube hat, für den Alltagsgebrauch reicht der 250d mit vier Zylindern und 204 PS vollkommen. Er ist ausreichend spritzig und ebenfalls sehr laufruhig. Wie im 350d überzeugt die 9-Gang-Automatik durch kaum wahrnehmbare Schaltvorgänge zum richtigen Zeitpunkt.

Was das Herz begehrt

Das GLC Coupé kommt immer unter anderem mit schlüssellosem Zugang, Rückfahrkamera, E-Heckklappe, E-Vordersitzen, Zweizonen-Klimaautomatik oder onlinefähigem Multimediasystem. Auch ein Tempomat und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sind Standard. Wichtige Optionen sind das LED-Licht (ab 865 Euro), die Sitzheizung vorn (325 Euro) oder die zahlreichen Fahrerassistenzpakete (330 bis 2.100 Euro). Außerdem die Navigation: Für das Multimediasystem Audio 20 CD gibt es den Garmin Map Pilot inklusive Vorrüstung für 850 Euro. Und wer mehr Technik mag, wählt Comand Online für 2.950 Euro.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fahrbericht:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Fahrbericht

img

Mazda CX-5 Skyactiv-G 194

img

Testfahrt mit dem Opel Ampera-e

img

Mercedes-Benz S-Klasse 2018 (Fahrbericht)

img

Maserati Gran Turismo/Gran Cabrio

img

Wasserstoff-Tour mit dem Toyota Mirai

img

Peugeot 308 Facelift


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
BVF-Homepage

Neuer Video-Bereich mit Fachvorträgen

Der BVF erweitert sein Internetangebot. In der Rubrik "Fuhrparkmedia" stehen ab sofort Videos zu fuhrparkrelevanten Themen bereit – kostenfrei auch für Nicht-Mitglieder.


img
Peugeot Expert als "Pharma Edition"

Tabletten-Transporter

Kühl und geräumig: Der Peugeot Expert ist nun als Pharma-Mobil zu haben. In drei Varianten.


img
Fahrbericht Mercedes X-Klasse

Im Anzug zur Arbeit

Ab November will Mercedes im Segment der sogenannten Mid-Size-Pick-ups ein kräftiges Wort mitreden, als einziger Premium-Autohersteller weltweit. Die X-Klasse soll...


img
Flottenmanagement

Leaseplan und TomTom kooperieren

Leaseplan und TomTom Telematics arbeiten künftig zusammen. Kunden von Leaseplan können künftig neueste Technologien für cloudbasiertes Flottenmanagement nutzen....


img
Studie

Benzinpreis-Apps treiben Wettbewerb

Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie...