suchen
Ausgabe 01/2016

Jahresendspurt

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Auch gegen Ende des Jahres geht dem Flottenmarkt die Puste nicht aus. Das Plus ist wiederholt zweistellig.

_ Im November startete der Flottenmarkt wieder durch: Um fast 16 Prozent lagen die Neuzulasungen der relevanten Flotten im vorletzten Monat des Jahres über Vorjahr. Aber auch der Privatmarkt - lange das Sorgenkind des Automarktes - zog mit fast zwölf Prozent plus noch einmal an.

Gespaltenes Bild bei den Herstellern

Wie immer konnten die einzelnen Hersteller und Importeure aber nur sehr unterschiedlich vom allgemeinen Marktaufwind profitieren. Bei den deutschen Herstellern entwickelten sich Smart (plus 71,54 Prozent), Ford (plus 39,99 Prozent), Mini (plus 23,18 Prozent) und Volkswagen (plus 20,26 Prozent) besonders gut. Weniger stark als der Gesamtmarkt entwickelte sich BMW (plus 7,45 Prozent). Audi (minus 0,34 Prozent) und Opel (minus 1,45 Prozent) mussten leicht, Porsche mit minus 20,96 Prozent sogar deutlich Federn lassen.

Unterschiede auch bei Importeuren

Auch die einzelnen Importmarken entwickelten sich im November sehr unterschiedlich. Positiv lief es für Mazda (plus 62,09 Prozent), Nissan (50,60 Prozent) oder Mitsubishi (plus 53,59 Prozent). Im Minus lagen dagegen Renault (minus 5,93 Prozent), Hyundai (minus 8,82 Prozent) oder Citroën (minus 0,98 Prozent). Deren Konzernschwester Peugeot verkaufte dagegen 17,38 Prozent mehr Autos an Flotten als im Vormonat.

360px 106px

Mehr zum Thema Flottenmarkt:





Fotos & Videos zum Thema Flottenmarkt

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"

img

Die Flottenbestseller 2014

img

Flottenmodelle Dezember 2014

img

Top-3: Flottenautos (gesamt) und Importwagen im November

img

Top-3 der Flottenautos (gesamt) und Importwagen im Oktober


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Flottengeschäft

Ford mit Einpreisstrategie

Im Mai und Juni bietet der Kölner Autobauer seine drei großen Pkw-Modelle Mondeo, S-Max und Galaxy zu einheitlichen Leasingraten an.


img
BMW M550d

Diesel-Dampfhammer

Diesel-Fans wird BMW auch vom neuen 5er wieder eine besonders sportliche M-Version anbieten. Die Neuauflage des extrastarken Selbstzünders ist druckvoller denn je.


img
Digital-Ausgabe

Autoflotte 5/2017 jetzt als ePaper lesen!

Schadenmanagement im Fuhrpark: In der Marktübersicht stellt Autoflotte 5/2017 33 Anbieter für die Abwicklung vor. Zudem klären wir, wann sich Outsourcing lohnt.


img
Skoda

Nachfolger des Yeti heißt Karoq

Nach Kodiaq nun Karoq: Skoda schafft eine einheitliche SUV-Terminologie und lässt den Namen Yeti fallen. Außerdem wächst das Einstiegs-SUV der Marke zum Modellwechsel...


img
Personalie

Torsten Harms geht zu Consense

Torsten Harms soll von Hamburg aus als Leiter Vertrieb die Geschäftsentwicklung des Schadenmanagers vorantreiben.