suchen
VW

Neuer Motor für den Golf, mehr Radstand für den Tiguan

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Seit Mitte August ergänzt ein 130 PS starker 1,5-Liter-TSI-Benziner die Motorenpalette des VW Golf. Das maximale Drehmoment von 200 Nm liegt zwischen 1.400 und 4.000 Umdrehungen an, was sich positiv auf den Verbrauch auswirken soll: Ausstattungsabhängig gibt VW zwischen 4,8 und 5,0 Liter je 100 Kilometer an, was 110 bis 116 Gramm CO2 je Kilometer bedeutet. Erhältlich ist der neue Motor für die Golf Limousine und den Kombi Variant in den Ausstattungslinien Comfortline und Highline sowie für das Sondermodell Sound. Die Preise starten bei 19.937 Euro für die Limousine und bei 21.660 Euro für den Variant.

Außerdem neu bei VW: der Tiguan Allspace mit knapp elf Zentimetern mehr Radstand und etwa 22 Zentimetern mehr Außenlänge. Das optional als Siebensitzer lieferbare SUV bietet maximal 1.920 Liter Gepäckraum (Fünfsitzer). Als Motoren stehen ein 1,4-Liter-TSI mit 150 PS sowie drei 2,0-Liter-TDI mit 150, 190 oder 240 PS zur Wahl. Los geht es bei 25.189 Euro für den Benziner in Trendline-Ausstattung.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.