suchen
Ausgabe 01/02/2017

Reisen mit nur einer Karte

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

In Belgien und in den Niederlanden ist die XXImo-Karte bereits im Einsatz und erleichtert das Bezahlen von Taxifahrten, Parkgebühren oder Bahntickets. Deutsche Dienstreisende können nun mitmachen.

_ Wie viele Kartennutzer gibt es bisher in Belgien und in den Niederlanden?

Patrick Bunnik: Rund 127.000 Kartenbesitzer in den Niederlanden und in Belgien nutzen im Moment unsere Mobilitätskarte. Hierunter finden sich Großbanken, Telekommunikationsunternehmen und Steuerkanzleien.

_ Welche Dienstleistungen nutzen die Kartenbesitzer am häufigsten?

Lex Broekhuizen: Im Moment sind die meistgenutzten Bezahlservices beim Tanken, bei Parkgebühren, Taxifahrten und Kosten für den öffentlichen Personennahverkehr. Services wie das Bezahlen von Ladegebühren für E-Fahrzeuge, Carsharingangebot oder Hotelkosten holen aber auf.

_ Wie hoch ist das durchschnittliche Mobilitätsbudget pro Karte?

P. Bunnik: Das variiert stark in den Kundensegmenten. Pendler benötigen in der Regel weniger Mobilitätsbudget als international reisende Mitarbeiter.

_ Wie hoch sind die Monatsgebühren?

P. Bunnik: Im Schnitt sind das gut drei Euro pro Monat und Karte. Alle zusätzlich buchbaren Services sind mit festen Raten hinterlegt, so dass diese vorab genau kalkuliert werden können.

_ Gibt es für große Fuhrparks Rabatte?

L. Broekhuizen: Ja. Firmen mit mehr als 50 Mitarbeitern profitieren von speziellen Rabatten.

_ Muss der XXImo-Kunde zwingend eine eigene Visa-Karte besitzen?

L. Broekhuizen: Nein, das ist nicht nötig, da die XXImo-Karte automatisch einen Visa- Account inkludiert. Unsere Kunden erhalten zudem per persönlichen Log-in Zugang zum Online-Service, mit dem der Administrator und die Kartennutzer jederzeit ihre Konten und Services verwalten können. Kartennutzer können beispielsweise in Echtzeit alle Daten abrufen, Taxis, Flüge oder Hotels buchen sowie ihr Handy während der Reise als Routenplaner zur nächstgelegenen Tankstelle oder Parkmöglichkeit nutzen. Der Administrator kann die monatlichen Abrechnungen sowie Ausreißer in Echtzeit einsehen. Damit kann er frühzeitig auf Ausreißer reagieren. Zusätzlich werden die CO2-Emissionen pro Kartennutzer ausgewiesen.

_ Wo kann ich die Karte überall einsetzen?

P. Bunnik: Da wären zunächst die deutschlandweit mehr als 12.000 Tankstellen aller großen Marken zu nennen. Parkhausbetreiber wie Contipark, Apcoa, Q-Park, P&R-Anlagen sowie Flughafen-Parkanlagen akzeptieren ebenfalls unsere Karte. Tickets für die Deutsche Bahn und Verkehrsverbünde wie Abellio, Berliner Verkehrsbetriebe oder Münchner Verkehrsgesellschaft können ebenfalls bezahlt werden wie jene Tickets, die über Handy Ticket Deutschland gekauft wurden. Mobilitätskonzepte wie Car2go, Greenwheels und Flinkster können genauso einfach bezahlt und in Anspruch genommen werden.

_ Wenn ich als Fuhrpark bereits eine Tankkarte nutze, kann ich den dort hinterlegten Rabatt auch über die XXImo-Karte erhalten?

L. Broekhuizen: Wir bieten allen Kunden eine kostenfreie Analyse der Tankkosten an, so dass der Flottenbetreiber die Konditionen vergleichen kann.

_ Welche anderen Möglichkeiten der Auswertung habe ich als Flottenbetreiber?

P. Bunnik: Alle Auswertungen erhalten Informationen zur Mehrwertsteuer und zu den zurückgelegten Kilometern. Neben der aktuellen CO2-Auswertung sind natürlich auch die aktuellen Mobilitätsbudgets einsehbar.

_ Ist eine Führerscheinkontrolle mit der Karte möglich?

L. Broekhuizen: Nein, im Moment ist dies noch nicht mit unserer Karte möglich.

_ Was verbirgt sich eigentlich hinter dem etwas sperrigen Namen XXImo?

P. Bunnik: "XXI" steht für 21 und "mo" für Mobilität. Es geht also um die Mobilität im 21. Jahrhundert - und genau hierfür steht XXImo.

Interview: rs

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilität:





Fotos & Videos zum Thema Mobilität

img

Autoflotte Business Mobility Day 2017

img

Automechanika TV - Kurt Sigl im Interview


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrzeuglogistik

Mosolf integriert SAT komplett

Die SAT Sächsische Autotransport und Service GmbH war bislang ein 50:50-Joint-Venture von Mosolf und Schnellecke. Jetzt übernehmen die Kirchheimer alle Anteile.


img
Fiat Professioal

Besonderes Finanzierungsangebot

Fiat Professional und die FCA Bank bieten Gewerbetreibenden bis Ende des Jahres eine spezielle Finanzierung an, bei der die erste Rate erst nach neun Monaten fällig...


img
Toyota Fine-Comfort Ride

Sauber und bequem

Alternative Antriebe und autonome Fahrfunktionen sind in der Autobranche die Trends der Stunde. Toyota vereint mit einer Studie beides.


img
Mercedes-Benz

20 Jahre "Elchtest" der A-Klasse

Zwei Jahrzehnte ist es her, da krachte eine A-Klasse bei einem Autotest auf die Seite. Danach wurde viel gekichert beim Begriff "Elchtest". Kostprobe gefällig? Ein...


img
Neuer Audi A7

Fließend schön

Mit der Neuauflage des A7 wollen die Ingolstädter belegen, dass sie beim Design die Modelle künftig stärker differenzieren. Bei den inneren Werten ist die Verwandtschaft...