suchen
Audi

Überraschend vertrauter A8

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Im Spätherbst bläst Audi mit der vierten Generation seines Flaggschiffs zum Angriff. Der A8 ist dabei wie gewohnt der Technologieträger der Ingolstädter. So soll der Oberklasse-Bayer das weltweit erste Serienauto werden, das hochautomatisiert fährt und dafür den Park-, Garagen- und Staupiloten zu Hilfe nimmt. Etwas größer (nun 5,17 m statt 5,14 m) wird der A8, der mit dem neuen Singleframe-Grill das Markengesicht prägen wird. Die Augen sind dabei besonders scharf - dank HD Matrix LED-Scheinwerfer und Laserlicht. Die beiden Sechszylinder (3.0 TDI und 3.0 TFSI) sorgen vom Start weg für 286 PS beziehungsweise 340 PS. Die Achtzylinder mit bis zu 460 PS folgen später - wie auch ein Zwölfzylinder-PS-Protz sowie ein geplanter Plug-in-Hybrid. Der A8 mit Doppelherz wird dann vom 3,0-Liter-TFSI und einem E-Motor angetrieben. Beide sorgen künftig für eine Systemleistung von 330 kW (449 PS) und bringen 700 Newtonmeter auf die Straße. Die Lithium-Ionen-Batterie im Ingolstädter soll dann einen Vorrat für etwa 50 Kilometer elektrisches Fahren sicherstellen. Alle Aggregate arbeiten mit einem Riemen-Starter-Generator zusammen, der das Herz des 48-Volt-Bordnetzes ist. Dieser verwandelt den Bayern in einen Mild-Hybriden, der selbst bei ausgeschaltetem Motor ins "Segeln" kommt. Mit der erweiterten Start-Stopp-Funktion und höherer Rekuperationsleistung sollen bis zu 0,7 Liter gespart werden. Als Listenpreis werden 76.134 Euro (Langversion A8 L: 79.075 Euro) aufgerufen.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.