suchen
Fuhrpark-Praxis

Themenspecials

Themenspecial

BAFA

Nachrichten & Heftartikel

img
"Umweltbonus"

Mehr Anträge für Elektrofahrzeuge

Die finanzielle Förderung der E-Mobilität nimmt Fahrt auf. In den vergangenen drei Monaten ist die Zahl der "Umweltbonus"-Anträge deutlich gestiegen.


img
Nach einem Jahr

Wenig Resonanz für E-Auto-Prämie

Ein Jahr nach der Einführung der E-Auto-Kaufprämie sind lediglich 23.024 Anträge beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle eingegangen. Gründe für die Zurückhaltung...


img
Nach einem Jahr

Prämie für Elektroautos zündet nicht

4.000 Euro Zuschuss für ein neues E-Auto - das hört sich erst einmal nicht schlecht an. Doch das seit einem Jahr bestehende Subventionsangebot wird nur von wenigen...


img
Bafa

E-Autoprämie kaum gefragt

Die gute Nachricht: Die Elektroautoprämie reicht noch für mindestens 282.027 Käufer. Die schlechte: Bislang haben noch nicht einmal 18.000 zugegriffen.


img
Geringe Nachfrage nach Kaufprämie

Elektroautos bleiben Ladenhüter

Bis Ende Januar wurden in Deutschland insgesamt lediglich 10.835 Anträge auf eine Prämie gestellt.


img
Elektroautos

Vor allem Privatleute wollen Kaufprämie

Von den 936 bis Donnerstag vorliegenden Anträgen stammten 639 und damit gut zwei Drittel von Privatpersonen. Der Rest entfällt vor allem auf Unternehmen.


img
Kaufprämie für E-Autos

BMW in Führung

Seit dem Start der Kaufprämie für Elektroautos am 2. Juli gingen bis heute 718 Anträge bei der Bafa ein. BMW liegt mit 225 Anträgen vorne.


img
Bafa

Bisher 175 Anträge auf E-Auto-Prämie

Beim Bafa hat der "Umweltbonus" einen reibungslosen Start hingelegt. Das Interesse an der Wirtschaftsförderung ist aber noch gering.


img
Prämie für E-Autos

Wie sich die Behörde vorbereitet

Tausende Anträge zur Abwrackprämie zwangen das zuständige Bundesamt vor Jahren in die Knie. Jetzt steht die Kaufprämie für Elektroautos an - und diesmal soll laut...


img
Prämie für Elektroautos

Bafa richtet Telefon-Hotline ein

Anträge für den sogenannten "Umweltbonus" werden noch nicht bearbeitet. Aber Fragen beantwortet das zuständige Bundesamt ab sofort unter einer eigenen Info-Hotline.