suchen
21.12.2004

ADAC verleiht erstmals "Gelben Engel"

Fachjury entscheidet über "das beste Auto und die beste Marke" des Jahres

Mit Audi, BMW, Ford, Mercedes, Opel und VW gehören alle großen deutschen Autohersteller zu den Nominierten für den Anfang nächsten Jahres erstmals vergebenen ADAC-Preis "Gelber Engel 2005". Das teilte der Autoclub jetzt mit. Die Sieger in den fünf Kategorien Auto, Marke, Qualität, Innovation und Persönlichkeit sollen am 21. Januar 2005 bekannt gegeben werden. Den Angaben zufolge konnten sich in der Kategorie "Auto 2005" folgenden Modelle für die Endauswahl qualifizieren: Audi A6, Audi A3 Sportback, BMW 1, Ford Focus C-MAX, Mercedes CLS, Mercedes SLK, Opel Astra, Skoda Octavia, Toyota Prius und VW Golf. Um den Preis "Marke 2005", der auf den Datenerhebungen des ADAC AutomarxX basiert, streiten Audi, BMW, Honda, Mazda, Mercedes, Peugeot, Porsche, Skoda, Toyota und VW. Hoffnungen auf die Auszeichnung "Qualität 2005" dürfen sich BMW Mini, Honda Civic, Mazda 626, Mazda MX5, Mazda Premacy, Mitsubishi Colt, Toyota Avensis, Toyota Corolla, Toyota RAV 4 und Toyota Yaris machen. Ausschlaggebend für die Vorauswahl war die Kundenzufriedenheitsanalyse und die Pannenstatistik des Autoclubs. Außerdem entscheide eine Fachjury über die Preisträger in den Kategorien "Innovation" und "Persönlichkeit", hieß es. (rp)




Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundestagsfahrdienst

BwFuhrparkService übernimmt 2017

Der Bundestag will mit der Neuvergabe seiner Fahrbereitschaft auch umweltpolitisch ein Zeichen setzen. Künftig sollen auch für Elektroautos zum Einsatz kommen.


img
Zukunft der Mercedes-Motoren

Aus eigenem Antrieb

Leichter, leiser und sparsamer. Nie zuvor krempelte der Stuttgarter Autobauer derart massiv sein Motorenprogramm um. Abschied vom V6, Debüt für eine Weltneuheit.


img
Fahrbericht Mazda3 Facelift

Im Detail verbessert

Die Ansprüche in der Kompaktklasse steigen, der Wettbewerb ist hart. Mazda spendiert seinem Modell 3 nun eine Renovierung. Im Vordergrund standen neben Komfort und Konnektivität auch Sicherheit und Qualität.


img
Verkehrssicherheit

Gefahren frühzeitig erkennen

Mit der Anwendung "X2Safe" will der Autozulieferer ZF schwache Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer im Straßenverkehr besser schützen.


img
EU-Kommission

Grünes Licht für geänderte Pkw-Maut

Deutschland und die EU-Kommission duellierten sich erbittert um die Pkw-Maut. Nun willigt Verkehrsminister Dobrindt in Nachbesserungen ein – und Brüssel ist einverstanden. Prompt werden aber Zeifel laut.