suchen

Alphabet übernimmt LHS Leasing und DSL Fleetservices

1180px 664px
DSL und LHS bleiben vorerst als eigenständige Marken bei Alphabet bestehen.
©

BMW-Tochter gehört nun zu den größten drei Flottenanbietern in Deutschland / Marken bleiben vorerst am Markt präsent

Der Fuhrparkdienstleister Alphabet übernimmt die LHS Leasing und DSL Fleetservices von der Dekra AG und der Südleasing GmbH. Ein entsprechender Vertrag sei heute unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen ohne Angabe eines Kaufpreises mit. Die Übernahme stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Wettbewerbsbehörden. Alphabet wächst mit dem Kauf von LHS Leasing und DSL Fleetservices nach eigenen Angaben um 53.700 Einheiten und hat nun national 119.000 und international über 200.000 Fahrzeuge unter Vertrag. Bisherige Eigentümerin von LHS Leasing und DSL Fleetservices ist die Dekra Südleasing Services GmbH, an der bislang die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) über die Südleasing GmbH zu 75 Prozent und die Dekra AG zu 25 Prozent beteiligt waren. Durch die Transaktion gehört die BMW-Tochter Alphabet nun zu den größten drei Flottenanbieter in Deutschland und stoße im europaweiten Ranking erstmals in die Top Ten vor. "Die Akquisition von LHS Leasing und DSL Fleetservices unterstreicht die Bedeutung Deutschlands als Kernmarkt für Alphabet", kommentierte Karl-Heinz Kral, Leiter von Alphabet die Transaktion. Insbesondere durch den Erwerb der DSL Fleetservices werde das Leistungsangebot im Bereich Fuhrparkmanagement weiter ausgebaut. Die beiden neu erworbenen Marken sollen also zunächst auf dem Markt präsent bleiben. Auch der bisherige Stuttgarter Stammsitz bleibe bestehen, teilte ein Alphabet-Sprecher auf Anfrage von AUTOFLOTTE Online mit. Dort und in den neun Vertriebsbüros der LHS Leasing und DSL Fleetservices sind derzeit zusammen rund 300 Mitarbeiter beschäftigt. (ng)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Illegale Diesel-Software

Zulassungsverbot für Porsche Cayenne

Erst Volkswagen, dann Audi, nun Porsche: Auch beim Geländewagen Cayenne ist eine illegale Abschalttechnik bei der Abgasreinigung aufgetaucht. Das hat nun sogar Folgen...


img
Markenausblick Jaguar Land Rover

Auf dem Sprung zur Elektrifizierung

Die SUV-Strategie zwingt den britischen Autobauer zur stärkeren Elektrifizierung. Bis 2020 soll mindestens die Hälfte des Portfolios hybridisiert sein, fünf Jahre...


img
Abgasaffäre

VW will weitere Dieselmodelle nachbessern

Laut Konzernchef Matthias Müller will Volkswagen anbieten, die Emissionen bei 1,5 Millionen zusätzlichen Fahrzeugen zu reduzieren.


img
Kartellamt

Freigabe für Buchbinder-Kauf durch Europcar

Mit der Übernahme des Regensburger Anbieters rückt Europas Branchenprimus Europcar dem deutschen Marktführer Sixt dicht auf die Pelle.


img
60 Jahre Verkehrszentralregister

Das große Geschäft mit dem Fahreignungstest

Betrunken Auto gefahren, der Führerschein ist weg. Häufig bekommt man ihn nur über einen speziellen Eignungstest zurück. Darauf können sich Verkehrssünder mit Kursen...