suchen
Beratung

Fleetcompetence Europe startet deutsche Filiale

1180px 664px
Fleetcompetence Europe mit Sitz in der Schweiz ist jetzt auch direkt in Deutschland aktiv.
©

Mit Roland Vogt gewinnt das Unternehmen einen Geschäftsführer für die deutsche Tochter mit langjähriger Erfahrung für Beratungsleistungen im Flotten- und Mobilitätsmanagement.

Das Beratungsunternehmen Fleetcompetence Europe mit Sitz in der Schweiz ist auch in Deutschland aktiv. Wie das Unternehmen mitteilte, wird die in München ansässige deutsche Tochtergesellschaft von Roland Vogt geleitet, der als Vorsitzender der Geschäftsführung die Unternehmens- und Flottenmanagementberatung künftig im deutschen Markt verantwortet. Er ist zugleich auch Mitgesellschafter des Unternehmens.

Vogt ist seit über 20 Jahren im Bereich automobiler Dienstleistungen und seit mehr als 13 Jahren im Bereich Flotten- und Mobilitätsmanagement tätig. Der Experte lehrt an der Hochschule München Flottendienstleistungen, sowie an der FOM in München verschiedene Management-Disziplinen. An der FHS St. Gallen ist Vogt Dozent im CAS "Flotten- und Mobilitätsmanagement".

"Unser Unternehmen hat mit der Gründung der deutschen Tochtergesellschaft einen ersten wichtigen Schritt zur weiteren internationalen Vertiefung unserer Leistungsangebote gemacht. Weitere werden folgen", sagte Balz Eggenberger, Gründer und Managing Partner.

Fleetcompetence Europe unterstützt Flottenbetreiber bei der Strategiedefinition, Organisation und Umsetzung des Flottenmanagements. Daneben schult und berät das Unternehmen auch Fahrzeughersteller, Importeure und Dienstleister im Segment Flotten- und Mobilitätsmanagement. (af)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottendienstleister:





Fotos & Videos zum Thema Flottendienstleister

img

ATU-Flottentreff

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2016

img

ATU-Fuhrpark-Treff 2016

img

Deutschlands schnellster Fuhrparkleiter

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Illegale Diesel-Software

Zulassungsverbot für Porsche Cayenne

Erst Volkswagen, dann Audi, nun Porsche: Auch beim Geländewagen Cayenne ist eine illegale Abschalttechnik bei der Abgasreinigung aufgetaucht. Das hat nun sogar Folgen...


img
Markenausblick Jaguar Land Rover

Auf dem Sprung zur Elektrifizierung

Die SUV-Strategie zwingt den britischen Autobauer zur stärkeren Elektrifizierung. Bis 2020 soll mindestens die Hälfte des Portfolios hybridisiert sein, fünf Jahre...


img
Abgasaffäre

VW will weitere Dieselmodelle nachbessern

Laut Konzernchef Matthias Müller will Volkswagen anbieten, die Emissionen bei 1,5 Millionen zusätzlichen Fahrzeugen zu reduzieren.


img
Kartellamt

Freigabe für Buchbinder-Kauf durch Europcar

Mit der Übernahme des Regensburger Anbieters rückt Europas Branchenprimus Europcar dem deutschen Marktführer Sixt dicht auf die Pelle.


img
60 Jahre Verkehrszentralregister

Das große Geschäft mit dem Fahreignungstest

Betrunken Auto gefahren, der Führerschein ist weg. Häufig bekommt man ihn nur über einen speziellen Eignungstest zurück. Darauf können sich Verkehrssünder mit Kursen...