suchen
12.02.2016 Bericht

Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht

Die Zahl der Rückrufe von Fahrzeugen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen.
© JiSIGN / Fotolia

Laut einer Aufstellung des Kraftfahrt-Bundesamtes hat sich die Zahl der Rückrufe von Fahrzeugen in Deutschland zwischen 2011 und 2015 verdreifacht.

Die Zahl der Rückrufe von Fahrzeugen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Zwischen 2011 und 2015 habe sie sich verdreifacht, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitag) und nimmt Bezug auf eine Aufstellung des Kraftfahrt-Bundesamtes. Demnach seien in den vergangenen fünf Jahren fast 6,5 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückbeordert worden. Im Jahr 2011 habe es 560.627 Rückrufe gegeben, im vergangenen Jahr seien es 1.664.931 gewesen. 

Verkehrspolitiker und Fachleute kritisieren nach Angaben der Zeitung den deutlichen Anstieg. Stefan Bratzel, Chef des Centers of Automotive Management an der Wirtschafts-Fachhochschule in Bergisch Gladbach (NRW), sagte der FAZ: "Die Autos sind nicht unsicherer geworden, aber anfälliger." Das liege unter anderem an der komplizierten Technik in den Fahrzeugen. 

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, betonte dagegen: "Die Qualität der Fahrzeuge deutscher Hersteller und Lieferanten ist nach wie vor erstklassig." Oft handele es sich um eine Vorsorgemaßnahme. (dpa)



Mehr zum Thema Rückruf:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundestagsfahrdienst

BwFuhrparkService übernimmt 2017

Der Bundestag will mit der Neuvergabe seiner Fahrbereitschaft auch umweltpolitisch ein Zeichen setzen. Künftig sollen auch für Elektroautos zum Einsatz kommen.


img
Zukunft der Mercedes-Motoren

Aus eigenem Antrieb

Leichter, leiser und sparsamer. Nie zuvor krempelte der Stuttgarter Autobauer derart massiv sein Motorenprogramm um. Abschied vom V6, Debüt für eine Weltneuheit.


img
Fahrbericht Mazda3 Facelift

Im Detail verbessert

Die Ansprüche in der Kompaktklasse steigen, der Wettbewerb ist hart. Mazda spendiert seinem Modell 3 nun eine Renovierung. Im Vordergrund standen neben Komfort und Konnektivität auch Sicherheit und Qualität.


img
Verkehrssicherheit

Gefahren frühzeitig erkennen

Mit der Anwendung "X2Safe" will der Autozulieferer ZF schwache Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer im Straßenverkehr besser schützen.


img
EU-Kommission

Grünes Licht für geänderte Pkw-Maut

Deutschland und die EU-Kommission duellierten sich erbittert um die Pkw-Maut. Nun willigt Verkehrsminister Dobrindt in Nachbesserungen ein – und Brüssel ist einverstanden. Prompt werden aber Zeifel laut.