suchen
Bosch eFuels

CO2-neutral in die Zukunft

1180px 664px
Bosch arbeitet an CO2-neutralen Kraftstoffen
©

Nicht nur Elektroautos können zu einer saubereren Zukunft beitragen, auch synthetische Kraftstoffe könnten eine große Rolle spielen. Bosch arbeitet aktuell an den sogenannten "eFuels", die sich CO2-neutral herstellen lassen.

Man nehme: Mit sauberem Strom aus Wasser hergestellten Wasserstoff und aus der Luft gefilterten Kohlenstoff. Heraus kommen synthetische Kraftstoffe, mit denen sich bereits aktuelle Verbrennungsmotoren CO2-neutral bewegen lassen. Da bei der Produktion der von Bosch entwickelten "eFuels" genauso viel Kohlenstoffdioxid gebunden wird wie die Motoren später emittieren, könnte der CO2-neutrale Verbrennungsmotor Realität werden.

Das Technologie-Unternehmen gibt an, mit den eFuels könnten bis 2050 rund 2,8 Gigatonnen an CO2 eingespart werden. Das entspricht der dreifachen Jahresmenge Deutschlands aus 2016. Ein weiterer Vorteil: Die Kraftstoffe können quasi rußfrei verbrannt werden. So lassen sich die Kosten bei der Abgasnachbehandlung reduzieren. Technisch unterscheiden sich die synthetischen Kraftstoffe nicht von "normalem" Benzin oder Diesel. Sie können in aktuellen und alten Fahrzeugen eingesetzt und über das bestehende Tankstellennetz vertrieben werden.

Testproduktionen laufen aktuell an. Und auch einen Preisausblick gewährt Bosch bereits: In der Zukunft könnte sich der Preis für einen Liter der eFuels auf 1,00 bis 1,40 Euro einpendeln – exklusive Steuern. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Umweltfreundliche Autos:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autoflotte TopPerformer 2017

Die besten Marken, Modelle und Dienstleister

Die "Autoflotte TopPerformer 2017" standen beim dritten Autoflotte FuhrparkMonitor in Frankfurt im Rampenlicht. Dieses Jahr ging die begehrte Auszeichnung an insgesamt...


img
Fahrbericht Volvo XC40

Der coole Cousin

Volvos SUV-Familie bekommt 2018 Nachwuchs. Bereits in seinem ersten Jahr soll der kompakte XC40 zum Bestseller der Schweden aufsteigen. Für einen erfolgreichen Karrierestart...


img
"Kompetenzzentrum Batteriezelle"

BMW investiert 200 Millionen Euro

Der Autobauer will seine Technologiekompetenz für Batteriezellen erweitern und dafür 200 Millionen Euro investieren. In München wurde der Grundstein für ein "Kompetenzzentrum...


img
Wegen drohender Fahrverbote

Nissan gibt "Innenstadtgarantie" für Diesel

Weil auch fabrikneuen Dieselautos im kommenden Jahr Fahrverbote drohen, bleiben zurzeit die Käufer weg. Nissan steuert nun mit einer ungewöhnlichen Garantie gegen.


img
Datenklau bei Uber

Potenzieller Investor wurde als Erster informiert

Nach Unternehmensangaben hat der Fahrdienst-Vermittler zunächst einen möglichen Investor über den Datenklau informiert. Die Softbank erwägt rund zehn Milliarden...