suchen
Bosch und Tomtom

Radarkarten für das autonome Fahren

1180px 664px
Bosch will das autonome Fahren mit Radarkarten sicherer machen.
©

Für autonome Autos ist die Orientierung per GPS nicht genau genug. Bislang nutzen sie daher auch Videodaten zur Positionsbestimmung. Doch die Kameras haben ihre Grenzen.

Dank Radardaten sollen Karten für künftige vollautomatisierte Fahrzeuge präziser werden. Der Zulieferer Bosch und der Datendienstleister Tomtom haben nun ein Verfahren zur Erstellung hochauflösender Radarkarten entwickelt. Mit Hilfe der "Radar Road Signature" soll es autonomen Autos möglich sein, ihre Position innerhalb einer Fahrspur auf wenige Zentimeter genau zu  bestimmen. Bislang sind sie dafür in erster Linie auf videobasierte Karten angewiesen; Kamerasensoren verfügen jedoch über geringere Reichweite und sind sicht- und wetterabhängig. Zudem benötigen sie größere Bandbreiten für die Datenübermittlung.

Die neue Technik basiert auf den bekannten Radarsensoren von Abstandshaltetempomat und Co. Für den neuen Einsatzzweck mussten diese lernen, nicht nur bewegte, sondern auch statische Objekte zu erkennen. In Zukunft sollen die Sensoren in Neuwagen eingebaut werden, wo sie während der Fahrt die Umgebung scannen und die Daten über eine Cloud teilen. Bosch geht davon aus, dass für zuverlässige Karten allein in Europa rund zehn Millionen Autos Daten sammeln müssen.

Neben den Radardaten berücksichtigen Karten für das autonome Fahren auch weitere Informationen. Etwa Bilder von den Bordkameras, geographische Daten aus dem Navigationsgerät und dynamische Daten über Staus, Gefahrenstellen und freie Parkplätze. Für die Überwachung des unmittelbaren Umfelds werden von den Autos darüber hinaus die Informationen der bordeigenen Sensorik genutzt, etwa von Radar, Lidar oder Videokamera. (Holger Holzer/SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Navigationssystem:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce-Studie

Telematik auf dem Vormarsch

Laut einer aktuellen Studie von Dataforce ist 2018 weiterhin mit einem Wachstum in der Telematik-Branche zu rechnen. Mittlere und große Flotten legen zu. Elektronische...


img
Fahrbericht Mazda CX-5 Skyactiv-G 194

Wenn es mal kein Diesel sein soll

Rund ein halbes Jahr komplettiert Mazda das Motorenangebot des CX-5 mit einem starken Benziner. Der soll auch Dieselkunden locken.


img
Fahrzeugbatterien im Test

Neun von zehn empfehlenswert

Eine schlechte Autobatterie kann viel Ärger bereiten. GTÜ und "Auto Zeitung" haben genauer geschaut, wie es um die Qualität der Stromspeicher steht.


img
Vernetztes Auto

Allianz warnt vor Hackerangriffen

Der Versicherungsdienstleister warnt vor Cyberangriffen auf vernetzte Autos. Besonders ungeschützt sind die OBD2-Schnittstellen. Hersteller und Flottenbetreiber...


img
Miss Tuning Kalender 2018

Motive zum Dahinschmelzen

Der Miss Tuning Kalender 2018 ist ab sofort erhältlich. Die Bilder mit der amtierenden Branchenkönigin Vanessa Schmitt und seltenen Showcars entstanden in Italien....