suchen
"Care by Volvo"

Ein Betrag für alles

15
1180px 664px
Volvo bietet den neuen XC40 künftig auch im Abo an.
©

"Nutzen statt besitzen" ist auch beim Auto schon lange ein Trend. Volvo reagiert mit einem neuen Abomodell als Alternative zu Leasing und Finanzierung. Der Kunde zahlt einen festen Betrag – und muss sich um nichts mehr selbst kümmern. Um fast nichts.

Abonnieren statt kaufen, heißt künftig das Motto bei Volvo. Die Schweden reagieren mit einem neuen Mobilitätsangebot auf das sich ändernde Kundenverhalten. Interessenten können die Fahrzeuge der Marke künftig nicht nur kaufen und leasen, sondern auch für eine fixe Monatsrate einfach zwei Jahre fahren – Versicherung, Wartung, Steuern und Reparaturen inklusive.

"Wir wollen, dass der Zeitaufwand für unsere Kunden geringer wird", fasst Volvo-Deutschland-Geschäftsführer Thomas Bauch das "Care by Volvo" genannte Programm zusammen. Der Vertrag lässt sich online abschließen, bis auf Tanken und Motoröl-Nachfüllen braucht sich der Kunde um nichts mehr selbst zu kümmern. Für Wartungen, Reparaturen und Reifenwechsel wird der Wagen vom Händler abgeholt, in einigen Märkten gibt es sogar einen Wasch- und Tankservice.

Vom klassischen Leasing soll das Abo-Modell sich auch durch eine höhere Flexibilität auszeichnen. Der Kunde ist nicht starr an ein Fahrzeug gebunden, sondern kann sieben Tage im Jahr kostenlos ein anderes Modell aus dem Volvo-Programm mieten. Gegen Aufpreis lassen sich auch mehr Wahltage buchen. Das Abo-Auto kann außerdem an beliebige Personen weiter gegeben werden; die Versicherung deckt sogar Fahrerwechsel zu Fahranfängern ab. Ebenso Auslandsreisen.

Bildergalerie

Pilotphase gestartet

Das "Care by Volvo"-Programm richtet sich an private und gewerbliche Nutzer. Mit dem gerade erfolgten Bestellstart für das neue Kompakt-SUV XC40 beginnt eine rund dreimonatige Pilotphase mit eingeschränktem Fahrzeug- und Laufzeit-Angebot. Um den Jahreswechsel herum sollen im Rahmen des Abomodells dann weitere Fahrzeuge und Dienstleistungen angeboten werden.

Ganz billig ist das Ganze aber nicht. Für den neuen XC40 werden bei zweijähriger Laufzeit und 15.000 Kilometern Jahresfahrleistung je nach Variante 700 Euro bis 900 Euro fällig. Generell sollen die Raten der einzelnen Modelle bei rund 1,5 Prozent des Brutto-Listenpreises liegen. Volvo rechnet damit, dass künftig fünf bis zehn Prozent der Kunden das Abomodell nutzen werden. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätswandel:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätswandel

img

Autoflotte Business Mobility Day 2017

img

Automechanika TV - Kurt Sigl im Interview


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autoflotte TopPerformer 2017

Die besten Marken, Modelle und Dienstleister

Die "Autoflotte TopPerformer 2017" standen beim dritten Autoflotte FuhrparkMonitor in Frankfurt im Rampenlicht. Dieses Jahr ging die begehrte Auszeichnung an insgesamt...


img
Fahrbericht Volvo XC40

Der coole Cousin

Volvos SUV-Familie bekommt 2018 Nachwuchs. Bereits in seinem ersten Jahr soll der kompakte XC40 zum Bestseller der Schweden aufsteigen. Für einen erfolgreichen Karrierestart...


img
"Kompetenzzentrum Batteriezelle"

BMW investiert 200 Millionen Euro

Der Autobauer will seine Technologiekompetenz für Batteriezellen erweitern und dafür 200 Millionen Euro investieren. In München wurde der Grundstein für ein "Kompetenzzentrum...


img
Wegen drohender Fahrverbote

Nissan gibt "Innenstadtgarantie" für Diesel

Weil auch fabrikneuen Dieselautos im kommenden Jahr Fahrverbote drohen, bleiben zurzeit die Käufer weg. Nissan steuert nun mit einer ungewöhnlichen Garantie gegen.


img
Datenklau bei Uber

Potenzieller Investor wurde als Erster informiert

Nach Unternehmensangaben hat der Fahrdienst-Vermittler zunächst einen möglichen Investor über den Datenklau informiert. Die Softbank erwägt rund zehn Milliarden...