suchen
Carsharing

DriveNow startet neues Mietwagenangebot

1180px 664px
DriveNow verknüpft Kurz- und Langzeit-Fahrzeugmiete.
©

Kunden des Carsharing-Anbieters können neben dem bekannten Free-Floating-Modell ab sofort auch Sixt-Mietfahrzeuge zu günstigen Sonderkonditionen buchen.

DriveNow verknüpft Kurz- und Langzeit-Fahrzeugmiete. Wie das Joint Venture von BMW und Sixt mitteilte, können Kunden neben dem bekannten Free-Floating-Modell ab sofort auch Sixt-Mietwagen zu günstigen Sonderkonditionen buchen. Die Kombination aus beiden Angeboten decke die wesentlichen Anwendungsfälle von der Kurzzeitmiete bis hin zum Wochenendtrip ab, hieß es.

"Für die Fälle, in denen das Anwendungsspektrum von DriveNow nicht mehr greift – beispielsweise ein Auto für mehrere Tage –, bieten wir mit den exklusiven Mietpreisen bei Sixt eine attraktive Erweiterung unseres Mobilitätsangebotes", sagte Geschäftsführer Nico Gabriel. "Damit machen wir den Anfang, unseren Kunden im urbanen Umfeld eine vollständige Alternative zum eigenen Auto zu geben."

Als zusätzliches Tarifmodell gibt es künftig das sogenannte "Sixt Prepaid-Paket". Es besteht aus 300 Fahrminuten bei DriveNow und einem Gutschein für Sixt im Wert von 100 Euro, der auf die neuen Konditionen anwendbar ist. Bei Buchung für 159 Euro können Kunden die Fahrzeuge von DriveNow innerhalb von drei Monaten für insgesamt fünf Stunden nutzen. Zudem erhalten sie mit dem Gutschein 100 Euro Rabatt auf die Sonderkonditionen für Mietfahrzeuge von Sixt innerhalb der nächsten 24 Monate. (se)

360px 106px

Mehr zum Thema Carsharing:





Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Skoda Vision E

Elektrischer Vorbote

Skoda setzt auch auf Elektromobilität. Die bislang in diesem Punkt zurückhaltenden Tschechen planen Großes.


img
Fahrbericht Suzuki Swift 6

Dynamisches Leichtgewicht

Vergleicht man den neuen Suzuki Swift mit seinem Vorgänger, kann man optisch natürlich Unterschiede erkennen. Was wirklich fehlt, sieht man allerdings nicht.


img
VW Golf GTE

Neue Spar-Strategie

VW hat den Hybridantrieb des Golf GTE überarbeitet. Künftig sollen GPS-Daten beim Energiesparen helfen.


img
Schadenmanagement der Zukunft

Von virtueller Realität bis zum Chatbot

Seit Jahren treibt Control-Expert die Digitalisierung der Schadenabwicklung voran. Jetzt hat das High-Tech-Unternehmen gezeigt, wohin die Reise in Zukunft geht.


img
"Trendwende" in Europa

600 Verkehrstote weniger

Nach zwei Jahren ohne Rückgang ist die Zahl der Verkehrstoten in Europa wieder gesunken. Am sichersten waren die Straßen in Schweden. Auch Deutschland ist besser...