suchen
Carsync

Elektronische Führerscheinkontrolle bei Total

1180px 664px
Die ersten Lesestationen zur elektronischen Führerscheinkontrolle sind an Total-Tankstationen installiert.
©

Total hat die ersten Tankstellen mit Carsync-Lesestationen ausgestattet. Dort ist die elektronische Führerscheinkontrolle für alle User möglich.

Die ersten Total-Stationen sind mit der elektronischen Führerscheinkontrolle von Carsync ausgestattet. Wie das Unternehmen mitteilte, steht der Service nicht nur Total-Tankkartenbesitzern zur Verfügung, sondern allen Nutzern der elektronischen Führerscheinkontrolle aus dem Haus Vispiron. Einzige Voraussetzung sei ein auf dem Führerschein angebrachtes Siegel, auf dem der Produktname Carsync zu lesen ist.

An den Tankstellen sind Lesestationen aufgestellt, an die das Klebesiegel bis zum Erleuchten einer grünen Lampe gehalten werden muss. Dazu werden die Fahrer der Firmenwagen automatisch elektronisch, meist per E-Mail, aufgefordert. Die Kontrolldaten werden anschließend zur Dokumentation an ein Webportal übertragen und können von dort aus vom Flottenverantwortlichen weiterverarbeitet werden. Manipulation sei ausgeschlossen, hieß es, da sich das Klebesiegel nicht entfernen lässt, ohne es zu zerstören..

In den nächsten Wochen und Monaten werden weitere Stationen des insgesamt 4.400 Tankstellen starken Total-Netzes mit Lesestationen ausgestattet. Eine Übersicht der aktuell verfügbaren Führerscheinkontrollen gibt es hier: http://www.vispiron.de/business-units/flottenmanagement/module/elektronische-fuehrerscheinkontrolle. (af)

360px 106px

Mehr zum Thema Führerscheinkontrolle:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Flottengeschäft

Ford mit Einpreisstrategie

Im Mai und Juni bietet der Kölner Autobauer seine drei großen Pkw-Modelle Mondeo, S-Max und Galaxy zu einheitlichen Leasingraten an.


img
BMW M550d

Diesel-Dampfhammer

Diesel-Fans wird BMW auch vom neuen 5er wieder eine besonders sportliche M-Version anbieten. Die Neuauflage des extrastarken Selbstzünders ist druckvoller denn je.


img
Digital-Ausgabe

Autoflotte 5/2017 jetzt als ePaper lesen!

Schadenmanagement im Fuhrpark: In der Marktübersicht stellt Autoflotte 5/2017 33 Anbieter für die Abwicklung vor. Zudem klären wir, wann sich Outsourcing lohnt.


img
Skoda

Nachfolger des Yeti heißt Karoq

Nach Kodiaq nun Karoq: Skoda schafft eine einheitliche SUV-Terminologie und lässt den Namen Yeti fallen. Außerdem wächst das Einstiegs-SUV der Marke zum Modellwechsel...


img
Personalie

Torsten Harms geht zu Consense

Torsten Harms soll von Hamburg aus als Leiter Vertrieb die Geschäftsentwicklung des Schadenmanagers vorantreiben.