suchen
18.02.2016 Charge-&-Fuel-Card

Weiter kostenlos Strom laden bei VW

Deutschlandweit können "Charge-&-Fuel-Card"-Inhaber mittlerweile mehr als 3.000 Ladepunkte nutzen.
© Volkswagen Financial Services

VW FS verlängert die Aktion bis zum 30. Juni 2016. Mehr als 3.000 Ladepunkte sind mittlerweile verfügbar, neue Stationen bereits geplant.

Volkswagen Financial Services (VW FS) intensiviert die Aktivitäten im Bereich der E-Mobilität. Wie die Konzerntochter am Mittwoch bekannt gab, können Nutzer der "Charge-&-Fuel-Card" noch bis zum 30. Juni 2016 kostenlos Strom laden. Zudem werde das Ladesäulennetz weiter ausgebaut.

Bundesweit können die Karteninhaber mittlerweile mehr als 3.000 Ladepunkte nutzen. Durch die Kooperation mit der E-Roaming-Plattform E-Clearing.net konnte der Ladeinfrastrukturbetreiber Stromnetz Hamburg GmbH mit 175 Stationen angeschlossen werden. Die neueste Zusammenarbeit mit der EWE Vertrieb GmbH ermöglicht die Nutzung weiterer 120 Ladepunkte im Nordwesten Niedersachsens ab März 2016.

"Die Markteinführung der Charge-&-Fuel-Card war für uns nur der erste Schritt, um für unsere Kunden die Nutzung von E-Fahrzeugen und Plug-in-Hybriden des Volkswagen-Konzerns noch komfortabler zu gestalten", sagte Gerhard Künne, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Leasing GmbH. "Nun wollen wir die Anzahl der verfügbaren Ladesäulen für die Nutzer unserer Dienstleistung sukzessive erweitern."

Die kombinierte Tank- und Ladekarte hatte VW FS zum Jahreswechsel 2014/15 eingeführt. Sie ermöglicht den deutschlandweiten Zugriff auf Ladesäulen der Betreiber RWE, EnBW, Ladenetz.de, Stromnetz Hamburg sowie EWE. Zusätzlich können Nutzer herkömmlichen Kraftstoff bargeldlos an den rund 10.800 Tankstellen im UTA-Netz zu beziehen. (af)



Mehr zum Thema Tankkarten:






Ihr Kommentar zum Artikel

Alle

logo Mehr zu VW

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Licht-Test 2016

Weiter viele Blender unterwegs

Das Ergebnis des Licht-Tests 2016 fällt eher bescheiden aus. An 32 Prozent der überprüften Beleuchtungseinrichtungen gab es Beanstandungen. Damit hat sich die Mängelquote nur minimal verbessert.


img
Deutsche Leasing

Zweistelliges Plus im Flottengeschäft

Der Flottenmarkt in Deutschland boomt. Das sorgt auch bei der Deutschen Leasing für kräftige Zuwächse. Das Neugeschäft verbesserte sich in diesem Bereich um zwölf Prozent.


img
Ford "Langzeit-Testfahrt"

Und noch eine Runde

Ford schickt seine Aktion "Langzeit-Testfahrt" erneut in die Verlängerung. Auch 2017 können Gewerbekunden aktuelle Modellreihen ausgiebig testen.


img
Volkswagen

Neue Mobilitätsmarke heißt "Moia"

Bei modernen Fahrdienstleistungen per App spielt Volkswagen bislang nur eine untergeordnete Rolle. Das soll sich nun ändern. Dafür wurde ein neues Tochterunternehmen gegründet, das von Berlin aus den Markt aufrollen soll.


img
"Nicht optimal"

Kritik an Rückruf-Seite des KBA

Verbraucherschützer bemängeln die Internetseite des Kraftfahrt-Bundesamtes: Sie mache es Nutzern zu schwer, Informationen über Rückrufe zu finden. Nun legen sie mit einem Gutachten nach.