suchen
Dataforce

Flottengeschäft mit weiterem Top-Jahr

1180px 664px
AUTOHAUS/ Santander-Flottenkunden-Forum (im Bild v.l.): Moderator und AUTOHAUS-Chefredakteur Ralph M. Meunzel, Michael Gergen (Account Manager International Dataforce) und Jürgen Ohr (Geschäftsführer der Trias GmbH)
©

Dataforce geht für das laufende Jahr 2017 rund 840.000 Neuzulassungen im gewerblichen Bereich aus. Dem Analysten Michael Gergen zufolge profitieren insbesondere die Marken Mercedes und Skoda.

Die Gewerbekunden-Nachfrage auf dem deutschen Automarkt ist weiter positiv. Erkenntnissen von Dataforce zufolge gab es von Januar bis August 2017 557.333 Neuzulassungen im Bereich Flotte. Dies entspricht einem Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Marktforschergesellschaft prognostiziert für das Gesamtjahr rund 840.000 Einheiten. Dies erklärte Michael Gergen, Account Manager Internation bei Dataforce, in seinem Vortrag "Wie lange boomt das Flottengeschäft noch?"

Die Antwort lieferte der Referent – zumindest für das kommende Jahr – ebenfalls am Mittwoch auf dem Flottenkundenforum des Autoflotte-Partnermagazins AUTOHAUS und de Santander Consumer Bank: Nach dem Wachstum in diesem Jahr von rund 1,4 Prozent im Vergleich zu 2016 dürfte sich der Absatz an Flottenkunden im kommenden Jahr auf dem hohem Niveau nahezu stabilisieren. Gergen geht von einem Volumen in Höhe von 830.000 Fahrzeugen für 2018 aus.

VW und Audi verlieren

Während erfolgsverwöhnte Fabrikate wie VW und Audi Verluste hinnehmen mussten, können sich Mercedes-Benz und Skoda über Wachstum freuen: Von Januar bis August 2017 ging das Volumen bei VW um 4,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 zurück, der Marktanteil im Flottenbereich verringerte sich um rund 1,5 Prozent. Audi büßte 8,7 Prozent ein, der Marktanteil war bis August 2017 um 1,6 Prozent rückläufig.

Mercedes-Benz verzeichnete ein Wachstum von über 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Beim Marktanteil konnten die Stuttgarter 1,3 Prozent zulegen. Eine Entschädigung für die negative Entwicklung von VW stellt die Verbesserung bei Konzerntochter Skoda dar: Die Marke verbuchte eine Zunahme um 15,8 Prozent. Aufsteiger des Jahres sind derzeit die Modelle (Verkaufsstart 2017) Skoda Kodiaq, Audi Q2, Mercedes-Benz GLC Coupé, Volvo V90 sowie Toyota CH-R.

Diesel im Rückwärtsgang

Ein ansehnliches Wachstum, wenngleich auf niedrigem Niveau, verzeichneten alternative Antriebe. Zwar bleibt der Diesel bei Fuhrparkmanagern sehr beliebt, insbesondere je größer die Anzahl der Flottenfahrzeuge und deren Laufleistung sind. Dennoch verlieren Selbstzünder auch im Flottenbereich bei den Pkw-Neuzulassungen. Dataforce bezifferte den Rückgang in den ersten acht Monaten um 5,5 Prozent auf einen Marktanteil von auf 69,9 Prozent. Neu zugelassene Flottenfahrzeuge mit Hybridantrieb konnten aktuell um 109 Prozent zulegen (Marktanteil derzeit 2,1 Prozent), Elektroautos um 76 Prozent im Vergleich zum Zeitraum Januar bis August 2016. (msh)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenauto:





Fotos & Videos zum Thema Flottenauto

img

Abnahmefahrt Skoda Superb

img

Top-3: Flottenautos (gesamt) und Importwagen im November

img

Mercedes C300 T Bluetec Hybrid - Fahrbericht

img

Top-3 der Flottenautos (gesamt) und Importwagen im Oktober

img

Top 3: Flottenauto (gesamt) und Importeurwagen im September

img

VW Passat – die achte Generation erfahren

1 Kommentar

1 29.09.2017 H.Kund

Hat eigentlich irgendjemand registriert, dass SEAT momentan auch mit einer super Pace unterwegs ist?


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Lifting für Mazda6

Neuer Grill und Zylinderabschaltung

Mazda stellt auf der Auto Show in Los Angeres den überarbeiteten Mazda6 vor. Neben Design-Feinschliff bietet der auch neue Technik.


img
Fahren ohne Winterreifen

In Österreich kann es teuer werden

In Deutschland drohen bei Verstößen gegen die Winterreifenpflicht hohe Bußgelder. Im Ausland wird es teilweise noch teurer.


img
Tesla-Premieren

Erster E-Lkw, neuer Roadster

Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit...


img
Gestensteuerung

Wertvolle Ergänzungsmöglichkeit

Wie Harry Potter per Zauberhand das Auto steuern - was noch für viele Menschen nach Magie klingt, ist in Ansätzen längst auf dem Markt. Eine Chemnitzer Wissenschaftlerin...


img
Licht-Test 2017

Jedes dritte Auto mit Mängeln

In der dunklen Jahreszeit ist die richtige Beleuchtung am Auto besonders wichtig. Je nach Bundesland fahren aber rund die Hälfte der Fahrzeuge mit mangelhaftem Licht.