suchen
Einlagern der Winterreifen

Große Preisunterschiede - auch innerstädtisch

1180px 664px
Beim Reifen-Einlagern unterscheiden sich die Preise stark.
©

Wer seine Winterreifen einlagern lassen will, sollte Preise vergleichen. Selbst innerhalb einer Stadt trennen den teuersten und den billigsten Anbieter oft Welten.

Von günstig bis richtig teuer: Bei der Einlagerung von Saisonreifen gibt es eine enorme Preisspanne, wie ein Test des ADAC bei Reifenhändlern und Kfz-Werkstätten in 30 deutschen Städten ergeben hat. In Magdeburg kostete der Service gerade einmal zehn Euro, in Nürnberg wurden bis zu 86 Euro fällig. Auch innerhalb der Städte gibt es große Unterschiede: In Karlsruhe etwa lag die Preisdifferenz zwischen dem billigsten und teuersten Anbieter bei 245 Prozent. Ähnlich stark gingen die Preise in Magdeburg und Wiesbaden auseinander.

Wer nicht nur die reine Lagerung bucht, sondern gleich das ganze Service-Pakete inklusive Umstecken, Wuchten und Waschen, kommt in Chemnitz am günstigsten davon. Gerade einmal 39 Euro verlangte dort der billigste Anbieter. Die teuerste Werkstatt in der sächsischen Großstadt wollte 80 Euro haben.

Der Automobilclub empfiehlt vor dem Hintergrund der Ergebnisse Autofahrern einen sorgfältigen Preisvergleich. Dabei sollte man auch nach Zusatzleistungen und Paketpreisen fragen – häufig gibt es zur Wechselsaison Sonderangebote. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Rädereinlagerung:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autoflotte TopPerformer 2017

Die besten Marken, Modelle und Dienstleister

Die "Autoflotte TopPerformer 2017" standen beim dritten Autoflotte FuhrparkMonitor in Frankfurt im Rampenlicht. Dieses Jahr ging die begehrte Auszeichnung an insgesamt...


img
Fahrbericht Volvo XC40

Der coole Cousin

Volvos SUV-Familie bekommt 2018 Nachwuchs. Bereits in seinem ersten Jahr soll der kompakte XC40 zum Bestseller der Schweden aufsteigen. Für einen erfolgreichen Karrierestart...


img
"Kompetenzzentrum Batteriezelle"

BMW investiert 200 Millionen Euro

Der Autobauer will seine Technologiekompetenz für Batteriezellen erweitern und dafür 200 Millionen Euro investieren. In München wurde der Grundstein für ein "Kompetenzzentrum...


img
Wegen drohender Fahrverbote

Nissan gibt "Innenstadtgarantie" für Diesel

Weil auch fabrikneuen Dieselautos im kommenden Jahr Fahrverbote drohen, bleiben zurzeit die Käufer weg. Nissan steuert nun mit einer ungewöhnlichen Garantie gegen.


img
Datenklau bei Uber

Potenzieller Investor wurde als Erster informiert

Nach Unternehmensangaben hat der Fahrdienst-Vermittler zunächst einen möglichen Investor über den Datenklau informiert. Die Softbank erwägt rund zehn Milliarden...