suchen
12.01.2016 Elektronische Führerscheinprüfung

Wolff & Müller setzt auf "Fleet iD"

Wolff & Müller Einkaufspartner setzen bei der Führerscheinkontrolle auf die Unterstützung von Fleet Innovation.
© Fleet Innovations

Die Unternehmensgruppe prüft die Führerscheine jetzt elektronisch mit Fleet Innovation. Die Einkaufsspezialisten betreuen rund 800 Fahrzeuge.

Wolff & Müller Einkaufspartner setzt bei der Führerscheinkontrolle auf die Unterstützung von Fleet Innovation. So kommt künftig das elektronische System "Fleet iD" zum Einsatz. "Weil wir dadurch die Rechtssicherheit gewährleisten und darüber hinaus die Prozesse optimieren sowie die Kosten reduzieren, ergibt sich ein erheblicher Mehrwert für all unsere Kunden", sagte Geschäftsführer Ignazio Gentile laut Mitteilung. Das Unternehmen liefert die Führerscheinkontrolle auch "außer Haus" und bietet sie externen Kunden im Paket an.

Wolff & Müller Einkaufspartner kümmert sich um die Beschaffung von indirekten Gütern und Dienstleistungen für die eigene Firmengruppe. Die Führerscheine der Mitarbeiter wurden bisher manuell über die einzelnen Fuhrparkverantwortlichen vor Ort überprüft – für 800 Dienstfahrzeugnutzer. Zudem beschafft das Unternehmen Fahrzeuge für Fremdfirmen. (af)



Mehr zum Thema Führerscheinkontrolle:





1 Kommentar

1 12.01.2016 K.-Theodor Hermann

Ist bei dieser Methode auch daran gedacht, dass der Führerschein von Fremden in die Hand genommen werden muss? Sind diese Personen Datenschutztechnisch unterwiesen? Geht sie das Geburtsdatum des Führerscheininhabers etwas an? Gibt es für Inhouse-Prüfungen Scannerpistolen?


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Tankkarten

Neuer Mehrheitseigentümer bei UTA

Zwei Jahre nach dem Einstieg zieht die Edenred-Gruppe eine Kaufoption von weiteren 17 Prozent. Die Franzosen wollen den Tank- und Service-Kartenanbieter weiterentwickeln...


img
Autofahrer

Müssen Senioren bald regelmäßig zum Test?

Weniger sehen, schlechter hören, langsamer reagieren: Die Voraussetzungen für das Autofahren werden im Alter nicht besser. Beim Verkehrsgerichtstag wird deshalb...


img
Preisindex

Autofahren 2016 erneut günstiger

Für die Anschaffung und den Unterhalt von Kraftfahrzeugen mussten die Deutschen im vergangenen Jahr weniger Geld ausgeben. Der Hauptgrund: die niedrigen Spritpreise.


img
Innogy-Chef

Elektroautos könnten bald ihren Durchbruch erleben

Als Chef eines der größten deutschen Energiekonzerne ist Peter Terium am Thema Elektroautos nah dran. Für E-Autos könnte bald der Durchbruch kommen, was Terium mit...


img
55. Verkehrsgerichtstag

Höhere Bußgelder für Smartphone am Steuer gefordert

Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung...