suchen
29.03.2016 EU-Kommission

Mehr Verkehrstote in Europa

Die Zahl der Verkehrstoten in Europa ist erstmals seit langem wieder gestiegen. Auch Deutschland trägt dazu bei.
© ADAC

Die Zahl der Verkehrstoten in Europa ist erstmals seit langem wieder gestiegen. Auch Deutschland trägt dazu bei.

Auf Europas Straßen sind im vergangenen Jahr erstmals seit 2001 wieder mehr Menschen ums Leben gekommen als im Vorjahr. Wie die Zeitung "Die Welt" unter Berufung auf einen noch nicht veröffentlichten Bericht der EU-Kommission berichtet, starben in der EU 26.000 Menschen durch Verkehrsunfälle, 300 Personen mehr als 2014.

Im Schnitt wurden 2015 in jedem EU-Mitgliedsstaat 51,5 Menschen pro eine Million Einwohner im Straßenverkehr tödlich verletzt. Besonders hoch war die Quote mit 95 Personen in Rumänien und Bulgarien. Wenig besser sah es in Lettland, Litauen und Kroatien aus. Deutschland liegt mit einem Wert von 43 deutlich unter EU-Schnitt; allerdings ist die Zahl gegenüber dem Vorjahr (42 Tote/Million Einwohner) gestiegen. Sicherer ist es auf den Straßen in Irland, Spanien, Dänemark, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden. Die niedrigste Verkehrstoten-Quote hat Malta, wo 26 Personen pro eine Million Einwohner ums Leben kamen.

Insgesamt läuft es mit der geplanten Reduzierung der Verkehrstoten in der EU eher schleppend. Seit 2010 ist die Zahl der Opfer lediglich um 17 Prozent gesunken. Selbstgestecktes Ziel ist eigentlich eine Halbierung des Werts bis 2020. (sp-x)



Mehr zum Thema Unfallstatistik:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundestagsfahrdienst

BwFuhrparkService übernimmt 2017

Der Bundestag will mit der Neuvergabe seiner Fahrbereitschaft auch umweltpolitisch ein Zeichen setzen. Künftig sollen auch für Elektroautos zum Einsatz kommen.


img
Zukunft der Mercedes-Motoren

Aus eigenem Antrieb

Leichter, leiser und sparsamer. Nie zuvor krempelte der Stuttgarter Autobauer derart massiv sein Motorenprogramm um. Abschied vom V6, Debüt für eine Weltneuheit.


img
Fahrbericht Mazda3 Facelift

Im Detail verbessert

Die Ansprüche in der Kompaktklasse steigen, der Wettbewerb ist hart. Mazda spendiert seinem Modell 3 nun eine Renovierung. Im Vordergrund standen neben Komfort und Konnektivität auch Sicherheit und Qualität.


img
Verkehrssicherheit

Gefahren frühzeitig erkennen

Mit der Anwendung "X2Safe" will der Autozulieferer ZF schwache Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer im Straßenverkehr besser schützen.


img
EU-Kommission

Grünes Licht für geänderte Pkw-Maut

Deutschland und die EU-Kommission duellierten sich erbittert um die Pkw-Maut. Nun willigt Verkehrsminister Dobrindt in Nachbesserungen ein – und Brüssel ist einverstanden. Prompt werden aber Zeifel laut.