suchen
Fiat Tipo S-Design

Schicker mit Schwarz

1180px 664px
Ab September ist der Fiat Tipo in der neuen Topausstattung S-Design bestellbar.
©

Fiat erweitert das Angebot für den Tipo um eine neue Topausstattung. Die sorgt vor allem für eine optische Aufwertung.

Fiat erweitert im September das Angebot für die Baureihe Tipo um eine neue Topversion namens S-Design. Die im Vergleich zur vormals höchsten Ausstattung Lounge um 840 Euro (netto) teurere Variante umfasst einige neue Details, die das Kompaktmodell innen und außen optisch aufwerten.

Der Tipo S-Design ist als Fünftürer und Kombi zu haben, aber nicht als Stufenheck-Modell. Er bietet als zusätzliche Extras 17-Zoll-Leichtmetallräder, getönte Scheiben sowie Karosserie-Applikationen in schwarzer Klavierlackoptik. Allein dieser Ausstattung vorbehalten ist zudem die Außenfarbe Metropolitano Grau. Im Innenraum setzen Sitzbezüge in einer neuen Leder-Stoff-Kombination und Klavierlack-Applikationen besondere Akzente.

Zusätzlich kann der Kunde das S-Design-Modell noch mit zwei speziellen Paketen aufwerten. Wer das Komfort-Paket bestellt, bekommt eine elektrische Lordosenstütze für den Fahrer- sowie eine Höhenverstellung für den Beifahrersitz. Mit dem Plus-Paket wird die Ausstattung um 18-Zoll-Räder und Bi-Xenon-Scheinwerfer erweitert.

Bei den Motoren haben Kunden die Wahl zwischen zwei Benzinern und einem Diesel mit 81 kW / 110 PS beziehungsweise 88 kW / 120 PS. Die Preise für den Tipo S-Design starten bei 16.512 Euro netto für den Fünftürer in Kombination mit dem 1.4 T-Jet (120 PS). (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompaktklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kompaktklasse

img

VW Golf Sportsvan (2018)

img

Hyundai i30 N

img

Hyundai i30 Fastback

img

Hyundai i30 N Prototyp

img

Peugeot 308 Facelift

img

BMW 2er Facelift


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.