suchen
18.02.2016 "Fleetbutler"

Fahrzeuge via Smartphone nutzen

Fleetbutler ist ein neues Carsharingsystem für Unternehmen.
© https://www.fleetbutler.de/

Tamyca stellt eine Infrastruktur für digitales Poolsharing zur Verfügung. Unternehmen ermöglichen Mitarbeitern damit den Zugriff auf Fahrzeug-Pools via Smartphone.

Der Mobilitätsanbieter Tamyca hat mit "Fleetbutler" ein neues Carsharingsystem für Unternehmen aufgelegt. Laut Mitteilung stellt das Angebot eine Infrastruktur für digitales Poolsharing zur Verfügung. Ein Buchungssystem, schlüsselloser Zugang zu Fahrzeugen und optimierte Verwaltungstools ermöglichten Mitarbeitern den Zugriff auf Fahrzeug-Pools via Smartphone, hieß es.

Über das Portal www.fleetbutler.de finden autorisierte Nutzer die Fahrzeuge ihrer Flotte und können Reservierungen vornehmen. Nach der Buchung erhalten Sie digitalen Zugang zum Fahrzeug. Gleichzeitig sehen die Autoverwalter alle relevanten Informationen zu ihren Fahrzeugen auf einen Blick über die Software.

Das Mobilitätskonzept sei bereits mehrfach im Einsatz, so Tamyca weiter. Auch Kfz-Betriebe könnten davon profitieren: So können Werkstätten damit digitalen Zugriff auf Ersatzfahrzeuge bieten und Autohäuser ihre Vermietprozesse digitalisieren.

Die Tamyca GmbH mit Sitz in Aachen entwickelt Mobilitätslösungen für Automobilhersteller, Autohäuser und Unternehmen. Die Lösungen bestehen aus Software, On-Board Systemen und einem umfassenden Kundensupport. (af)



Mehr zum Thema Carsharing:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundestagsfahrdienst

BwFuhrparkService übernimmt 2017

Der Bundestag will mit der Neuvergabe seiner Fahrbereitschaft auch umweltpolitisch ein Zeichen setzen. Künftig sollen auch für Elektroautos zum Einsatz kommen.


img
Zukunft der Mercedes-Motoren

Aus eigenem Antrieb

Leichter, leiser und sparsamer. Nie zuvor krempelte der Stuttgarter Autobauer derart massiv sein Motorenprogramm um. Abschied vom V6, Debüt für eine Weltneuheit.


img
Fahrbericht Mazda3 Facelift

Im Detail verbessert

Die Ansprüche in der Kompaktklasse steigen, der Wettbewerb ist hart. Mazda spendiert seinem Modell 3 nun eine Renovierung. Im Vordergrund standen neben Komfort und Konnektivität auch Sicherheit und Qualität.


img
Verkehrssicherheit

Gefahren frühzeitig erkennen

Mit der Anwendung "X2Safe" will der Autozulieferer ZF schwache Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer im Straßenverkehr besser schützen.


img
EU-Kommission

Grünes Licht für geänderte Pkw-Maut

Deutschland und die EU-Kommission duellierten sich erbittert um die Pkw-Maut. Nun willigt Verkehrsminister Dobrindt in Nachbesserungen ein – und Brüssel ist einverstanden. Prompt werden aber Zeifel laut.