suchen
Ford GT "67 Heritage Edition“

Besonderes Sammlerstück

3
1180px 664px
Der Ford GT ’67 Heritage Edition
©

Wem der neue Ford GT mit seiner ohnehin schon niedrigen Stückzahl nicht exklusiv genug ist, der kann nun zu einem limitierten Sondermodell greifen.

Nachdem Ford bereits in diesem Jahr mit einem Le-Mans-inspirierten Sondermodell des neuen GT auf sich aufmerksam machte, schieben die Amerikaner nun die nächste limitierte Version nach. Der GT "67 Heritage Edition" ehrt die Sieger des 24-Stunden-Rennens von Le Mans des Jahres 1967 – Dan Gurney und A.J. Foyt. Sie fuhren einen roten Ford GT40 Mark IV, dessen Lackierung nun das Sondermodell seines Nachfolgers ziert. Neben einer Außenlackierung in "Race Red" mit weißen Streifen, großen Startnummern und sichtbarem Carbon, runden silberne Felgen, rote Bremssättel und silberne Spiegelkappen das Bild ab.

Im Innenraum finden sich rote Ziernähte auf den Lederpolstern der Carbon-Schalensitze und auf dem Lenkrad. Rot ist auch die Farbe der Wahl für die Gurte des GT. Die Schaltwippen sind in einem dunklen Grau gehalten. Der GT "67 Heritage Edition" soll in "limitierter Stückzahl" für das Modelljahr 2018 verfügbar sein. Wie viele Autos Ford konkret bauen will, ist nicht bekannt. Der Grundpreis für einen Ford GT liegt bei 445.000 Euro netto. (sp-x)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Supersportwagen:





Fotos & Videos zum Thema Supersportwagen

img

Chevrolet Corvette ZR1 (2018)

img

Lamborghini Aventador Roadster S

img

Bentley Continental GT (2018)

img

Lotus Evora GT430

img

Maserati Gran Turismo/Gran Cabrio

img

Jaguar XE SV Project 8


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Unfall mit NATO-Fahrzeug

Fallstricke bei der Regulierung

Bei Unfällen mit ausländischen Fahrzeugen kann die Schadenabwicklung besonders kompliziert sein. Das gilt vor allem, wenn ein NATO-Auto beteiligt ist. Betroffene...


img
Antriebsstrategie von Volkswagen

Es wird bunt und evolutionär

Bis Elektroautos zum bezahlbaren Massenphänomen geworden sind, wird Volkswagen noch einige Zwischenstufen mit Verbrenner gezündet haben. Auch den Diesel sieht der...


img
Mercedes elektrifiziert Vans

Für kleine und große Pakete

Schwaben können alles und haben auch den Anspruch, es besser zu können als die anderen. So bringt Mercedes nun eine elektrische Variante des Vito auf den Markt....


img
Fuhrparkmanagement

Zwei neue Partner für F+SC

Die Fleetcar + Service Community erweitert ihr Netzwerk ab 2018 um zwei Standorte im Südwesten. Neue Partner sind das Autohaus Burger in Blaubeuren bei Ulm und das...


img
Verbot von Verbrennungsmotoren

Klima-Deadline im Jahr 2035

Die Grünen waren für 2030, die Briten planen es für 2040: das Verbot von Verbrennungsmotoren. Der beste Zeitpunkt läge einer Studie zufolge genau dazwischen.