suchen
Große Fahrzeugvolumina vermarkten

Auto1.com mit neuem Service

1180px 664px
Ein mobiler Kfz-Bewerter von Auto1.com erfasst im Autohaus die auszusteuernden Fahrzeuge digital.
©

Der bundesweite Vor-Ort-Bewertungsservice wurde für Autohändler und Flottenbetreiber entwickelt, die große Mengen an Fahrzeugen vermarkten müssen.

Auto1.com baut seinen "Null-Risiko Inzahlungnahme"-Service weiter aus. Ab sofort bietet der GW-Großhändler einen bundesweiten Vor-Ort-Bewertungsservice an, mit dem Inzahlungnahmen in großen Mengen, Leasingrückläufer oder Flottenfahrzeuge über den Online-Marktplatz europaweit an 30.000 Kfz-Betriebe vermarktet werden können. Das Angebot richte sich gezielt an Autohandelsgruppen und Flottenbetreiber mit größerem B2B-Volumen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Berlin mit.

Laut Robert Lasek werden die Partnerbetriebe durch den neuen Service stark entlastet. Auto1.com übernehme den gesamten Prozess – von der Bewertung über die Vermarktung und das Dokumenten-Handling bis hin zum Abtransport der Fahrzeuge. Für den Einsteller sei die Aussteuerung der Fahrzeuge komplett nachvollziehbar, unter anderem habe er Einsicht in die Gebotsentwicklung oder die Abholterminierung durch einen Logistiker. Lasek: "Wir verkürzen den Vermarktungsprozess bis zum Zahlungseingang beim Einsteller auf nur wenige Tage und schließen damit eine ineffiziente Lücke durch unseren digitalen Ansatz in der Welt der B2B-Vermarktung."

So funktioniert der neue Berwertungsservice: Auf Wunsch schickt Auto1.com einen mobilen Kfz-Bewerter direkt zum Betrieb des Einstellers. Dieser erfasst sämtliche Fahrzeuge digital – auch standortübergreifend. Anschließend werden die Wagen europaweit zu überregionalen B2B-Preisen verauktioniert. Nach Angaben des Anbieters vergehen von der Erfassung der Fahrzeuge bis zum Verkauf lediglich 72 Stunden. Der Aufnahme- und Bewertungsprozess ist standardisiert, er basiert auf einem applikationsgesteuerten Verfahren, mit dessen Hilfe alle bewertungsrelevanten Daten der auszusteuernden Fahrzeuge mittels App über ein mobiles Endgerät aufgenommen werden. (rp)




360px 106px






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.