suchen
Großkunden-Geschäft

Volkswagen wächst zweistellig

1180px 664px
"Hervorragendes Ergebnis": Die Flottenzulassungen des VW-Konzerns sind 2015 stärker gestiegen als die Gesamtnachfrage.
©

Den ersten und zweiten Platz im Markenranking belegten 2015 VW Pkw und Audi. Auch in der Hitliste der Modelle spiegelt sich der Erfolg des Konzerns wider.

Der Volkswagen-Konzern ist mit dem Großkunden-Geschäft 2015 zufrieden. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden im Flottensegment (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) 217.544 Fahrzeuge der vier Konzernmarken VW, Audi, Skoda und Seat zugelassen. Das entspricht einer Steigerung von 12,5 Prozent.

"Die Neuzulassungen des Volkswagen-Konzerns im Flottengeschäft sind 2015 stärker gestiegen als die Gesamtnachfrage. Gerade im Hinblick auf die Diesel-Thematik im letzten Quartal ist dies ein hervorragendes Ergebnis", sagte Martin Jahn, Leiter Volkswagen Group Fleet International. Für 2016 liegt ein Schwerpunkt auf der Rückgewinnung von Kundenvertrauen. "Im Hinblick auf die vielen attraktiven Produktneuvorstellungen sowie unser motiviertes Vertriebsteam blicken wir sehr zuversichtlich auf das neue Jahr."

Den ersten und zweiten Platz im Pkw-Markenranking belegten VW Pkw mit 123.182 Neuzulassungen (2014: 106.106) und Audi mit 58.059 Neuzulassungen (56.417). Bester Importeur mit 25.373 zugelassenen Fahrzeugen (Vorjahr 22.916) war die Marke Skoda. Seat erzielte 10.930 Neuzulassungen (Vorjahr 7.972) in dem Wachstumsegment.

Auch in der Rangliste der Modelle spiegelt sich der Erfolg des Wolfsburger Konzerns wider. VW belegte die Ränge eins und zwei mit dem Passat sowie dem Golf. Audi erreichte mit dem A4 und dem A6 den vierten und fünften Rang.

Einbußen bei leichten Nfz

Im separat erfassten Flottensegment der leichten Nutzfahrzeuge bis 6,0 Tonnen verlor der Konzern dagegen an Boden. So kam Volkswagen Nutzfahrzeuge 2015 nur auf 31.142 Neuzulassungen, im Jahr davor waren es noch 37.900 Einheiten. Die Marke blieb aber die Nummer eins im Segment.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottengeschäft:





Fotos & Videos zum Thema Flottengeschäft

img

Post Streetscooter-Produktion in Aachen

img

Autoflotte Business Talk sponsored by Jaguar Land Rover

img

FCA-Flottentag 2017

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2016

img

Deutschlands schnellster Fuhrparkleiter

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Debatte

Bundesregierung gegen Verbrenner-Verbot

Viele Briten leiden unter der schlechten Luft in ihrem Land. Die Regierung will daher in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. In Deutschland winkt man ab.


img
VW-Dieselskandal

Verwirrung um mögliche Stilllegung

Neues Kapitel im Dieselskandal bei Volkswagen: Anwälte wollen das Kraftfahrt-Bundesamt daran hindern, Daten von Haltern noch nicht umgerüsteter Autos den Behörden...


img
DAT-Analyse

Flotten setzen weiterhin auf den Diesel

Fuhrparks kommen derzeit auch aus Kostengründen nicht ohne den Selbstzünder aus. Er ist für sie weiterhin die wichtigste Antriebsform.


img
Opel Corsa S

Sportlicher Lückenschluss

Zwischen einem normalen Corsa und einem Corsa OPC klafft fahrdynamisch und preislich eine große Lücke. Diese schließt ab sofort eine neue Sportversion.


img
Branchenkongress

1. Autoflotte Business Mobility Day im Oktober

Auf dem eintägigen Branchenkongress in Mainz erhalten Fuhrparkleiter zahlreiche Impulse, um ihr Unternehmen für die Mobilität der Zukunft fit zu machen.