suchen
Hochdachkombi

Mehr Ausstattung für Peugeot Partner

1180px 664px
Peugeot bietet für den Partner Kastenwagen und die Pkw-Version Partner Tepee schlaue Helfer an.
©

Seit Mitte dieses Jahres sind der überarbeitete Peugeot Partner Kastenwagen und die Pkw-Version Partner Tepee erhältlich. Nun bieten die Franzosen schlaue Helfer für die beiden an.

Für den Partner Kastenwagen und die Pkw-Version Partner Tepee bietet Peugeot nun den Notbremsassistenten "Active City Brake" sowie eine weiterentwickelte Rückfahrkamera an. Die "Active City Brake" kann im Stadtverkehr bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h Kollisionsgefahren erkennen und wenn nötig eine automatische Vollbremsung einleiten. Erfasst werden Fahrzeuge und Objekte von einem in die Windschutzscheibe integriertem Lasersensor.

Für den mindestens 14.789 Euro (netto) teuren Peugeot Partner Tepee ist dieses System im Paket für die Ausstattungslinien "Active", "Outdoor" und "Allure" ab 250 Euro netto erhältlich. Die Rückfahrkamera mit Einparkhilfe ist je nach Ausstattungsniveau ab 235 Euro netto bestellbar.

Für den mindestens 14.350 Euro (netto) teuren Partner Kastenwagen gibt es das "Active City Break"-Paket für die Ausstattungslinie "Komfort Plus" (ab 380 Euro netto) und die Doppelkabine (ab 780 Euro netto). Ebenfalls als Sonderausstattung ist die Rückfahrkamera für die Version Komfort Plus (ab 1.920 Euro netto) und die Doppelkabine (ab 1.720 Euro netto) bestellbar. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Transporter:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

PEUGEOT Deutschland GmbH


51170 Köln

Tel: 0800-1111 999

E-Mail: info@peugeot-professional.de
Web: www.peugeot-professional.de


Fotos & Videos zum Thema Transporter

img

Ford Transit Custom (2018)

img

Ford Tourneo Custom (2018)

img

Renault Trafic Spaceclass

img

VW T6

img

Post Streetscooter-Produktion in Aachen

img

VW I.D. Buzz


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht Ssangyong Rexton 4

Gelungene Schönheitskur

Der Name ist geblieben. Doch optisch und auch im Innenraum hebt sich die Neuauflage des Ssangyong Rexton deutlich von seinem Vorgänger ab. Die Kunden zahlen Schönheitskur...


img
Fuhrparkverband

"Überhöhte Verbrauchswerte – unbekannte Wahrheit?"

Die Klage aus dem politischen Berlin über den hohen Spritverbrauch von Hybridfahrzeugen sorgt beim Fuhrparkverband für Kopfschütteln. "Willkommen im wahren Leben",...


img
Transporter

Bestellstart für Mercedes-Benz eVito

Der anstehende Paradigmenwechsel setzt traditionelle Automobilhersteller unter Druck. Mercedes stellt seine Transporter-Flotte ab Sommer 2018 auf Elektromobilität.


img
Elektroautos im Winter

Kälte zehrt an der Reichweite

Im Winter wird die Batterie von Elektroautos besonders beansprucht. Weil das auf die Reichweite geht, sollte man vorsorgen.


img
Selbstfahrende Autos

London will auf allen Straßen testen

Bald schon könnten auf der ganzen Insel selbstfahrende Autos ohne Fahrer zu Testzwecken unterwegs sein. Mit dem Vorstoß will die Regierung das Land für den EU-Austritt...