suchen
Honda Jazz Facelift

Mehr Musik im Antrieb

7
1180px 664px
Honda überarbeitet den Jazz zum Modelljahr 2018.
©

Honda überarbeitet zum Modelljahr 2018 seinen Jazz in einigen Details. Unter anderem kommt der Kleinwagen sportlicher und schneller daher.

Auf der IAA in Frankfurt (14. bis 24. September) stellt Honda den Jazz mit leicht aufgefrischtem Design vor. Zum Modelljahr 2018 erhält der Kleinwagen zudem ein neues Top-Aggregat sowie eine neue Ausstattungslinie.

Die optischen Neuerungen betreffen vor allem die Front, die an das Design des größeren Marken-Bruders Civic angepasst wurde. Kühlergrill und Scheinwerfer bilden künftig eine Einheit, zudem wurden die Leuchten mit Chromlidschatten gerahmt. Ebenfalls neu ist das Ausstattungspaket Dynamic, das mit 16-Zoll-Alus, LED-Scheinwerfern, Seitenschwellern, Dachkantenspoiler, schwarzen Hochglanzflächen und einer Frontspoilerlippe mit rotem Zierstreifen einen wenig mehr Sportlichkeit versprüht. Rote Ziernähte auf den speziellen Sitzbezügen verleihen auch dem ansonsten unveränderten Innenraum etwas Sportwagen-Flair.

Die Dynamic-Version ist ausschließlich in Kombination mit einem neuen 1,5-Liter-Turbobenziner erhältlich, der 96 kW / 130 PS leistet. Angaben zu Fahrleistungen machen die Japaner noch nicht, doch dürfte eine Sprintzeit in unter 10 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h drin sein. In Kombination mit dem optionalen CVT-Getriebe soll die Starkversion des Jazz 5,4 Liter verbrauchen.

Ab Ende 2017 ist der modifizierte Jazz bestellbar, ausgeliefert werden die ersten Exemplare Anfang 2018. Preise nennt Honda noch nicht; derzeit kostet die recht umfangreich ausgestattete Basisversion mit dem 75 kW / 102 PS starken 13.983 Euro netto. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Facelift:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Facelift

img

Toyota Land Cruiser (2018)

img

Ford Mustang 2018 (Europaversion)

img

Mercedes S-Klasse Coupé und Cabriolet (2018)

img

Ford Ecosport (2018)

img

VW Golf Sportsvan (2018)

img

Honda Jazz (2018)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.