suchen
Hybrid-Van

Toyota überarbeitet Prius Plus

1180px 664px
Der für das Modelljahr 2017 aufgewertete Toyota Prius Plus kann in der neuen Farbe "Black Blue" bestellt werden.
©

Wenige Monate nach dem Start des Prius 4 wird auch der Van-Ableger aktualisiert. Der Siebensitzer soll vor allem mit einem Upgrade für den Antrieb und dem Multimedia-System punkten.

Der seit 2011 angebotene Toyota Prius Plus erfährt zum Modelljahr 2017 eine kleine technische Aufwertung. Neben Feinschliff für den Antrieb bietet der Siebensitzer künftig auch das im Frühjahr 2016 vorgestellte neue Multimedia-System "Touch 2". Verfügbar ist der Hybrid-Van in Deutschland ab Juli. Der Preis bleibt unverändert bei 23.949 Euro netto für die Basisversion.

Der optisch unveränderte Prius Plus behält seinen Mix aus 1,8-Liter-Atkinson-Benziner und E-Motor mit insgesamt 100 kW / 136 PS Systemleistung. Diesen hat Toyota jedoch feiner abgestimmt, dadurch beschleunigt das Familienauto künftig etwas homogener und leiser; der lästige "Gummibandeffekt" soll dabei weniger stark ausgeprägt sein. Der Hersteller verspricht ein natürlicheres Beschleunigungsverhalten und eine dem Gasbefehl besser angepasste Motorakustik. Damit einhergehen soll auch ein gleichmäßigeres und ruhigeres Fahrerlebnis. Dieser Eindruck soll zudem durch diverse Verbesserungen der Dämmung verstärkt werden.

Die jüngste Generation des Doppelherz-Antriebs, wie sie der klassische Prius in seiner just gestarteten vierten Neuauflage erhalten hat, bleibt dem Van-Bruder damit also vorenthalten. Deshalb wird sein Verbrauch auch künftig bei 4,1 Liter liegen. Zum Vergleich: Der neue Prius braucht nur noch drei Liter.

Neu beim Prius Plus ist das Multimedia-System "Touch 2", das laut Hersteller im Vergleich zum Vorgänger mit vereinfachter Bedienung und vereinfachtem Zugang zum Online-Portal "My Toyota" punkten soll. Apropos online: Die Technik erlaubt die Nutzung von Google Search und Streetview, Aupeo!, Aha und Twitter. Schließlich signalisiert das digitale Kombiinstrument künftig über ein neues Türschloss-Symbol, dass das Fahrzeug startbereit ist. Außerdem gibt es eine Warnung bei aktiviertem Lenkradschloss. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Hybridantrieb:




Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Hybridantrieb

img

Polestar 1

img

BMW 530e iPerformance

img

Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid (2017)

img

Diese E-Autos werden gefördert

img

Toyota Prius Plug-in Hybrid

img

Toyota Prius


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.