suchen
Hyundai i20-Sondermodell

Betont sportlich

1180px 664px
Hyundai hat ein Sondermodell vom i20 auferlegt und diesem den neuentwickelten Dreizylinder verpasst.
©

Bald nimmt Hyundai seinen neuen Dreizylinder für den kleinen i20 ins Programm. Und bevor dieser in die zivilen Versionen wandert, gibt es bereits ein sportlich angehauchtes Sondermodell.

Hyundai hat ein Sondermodell vom i20 auferlegt und diesem den neuentwickelten Dreizylinder verpasst. Bestellbar ist der i20 Sport ab sofort, ausgeliefert wird der 16.798 Euro netto teure Kleinwagen im Frühjahr.

Neben einer geänderten Frontschürze, Seitenschwellern, einem Heckdiffusor und Dachkantenspoiler bekommt das fünftürige Sondermodell serienmäßig Projektionsscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht sowie eine verchromte Endrohrblende. Außerdem steht der i20 Sport immer auf 18 Zoll großen Rädern, ist im Vergleich zu den zivilen Varianten um zwei Zentimeter tiefergelegt und ausschließlich in der Lackierung "Polar White" erhältlich. Optional lassen sich blaue oder graue Zierstreifen ordern. Der Innenraum ist in Blautönen gehalten.

Unter dem Blech des Sondermodells kommt der 1,0-Liter-Turbobenziner mit 88 KW / 120 PS zum Einsatz. Der Dreizylinder soll im Vergleich zum vorherigen 1,4-Liter-Benziner mehr Durchzugskraft bieten und zudem weniger Kraftstoff verbrauchen. Lieferbar ist er nur mit dem Sechsgang-Handschaltgetriebe. Das im europäischen Hyundai-Technikzentrum in Rüsselsheim entwickelte neue Aggregat soll künftig in mehreren Leistungsstufen auch für die Serienmodelle des Kleinwagens bestellbar sein. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sondermodell:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sondermodell

img

Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

img

Renault Trafic Spaceclass

img

BMW M4 CS

img

Mercedes-Sondermodelle für SL und SLC

img

Ferrari J50

img

McLaren 570S Design Edition 1


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neue Bußgeldregeln

Verkehrssünder werden ab sofort härter bestraft

Autofahrer, die Rettungsgassen blockieren oder während der Fahrt mit dem Smartphone hantieren, müssen ab sofort mit deutlich höheren Strafen rechnen. Entsprechende...


img
Fachmesse eMove 360

Spannende Lösungen

Wie kann die E-Mobilität massentauglich werden? Die weltgrößte Messe zur neuen Antriebstechnik gibt vor allem Antworten rund ums Thema Laden. Gezeigt werden vier...


img
Rettungswagen

Kein Martinshorn, kein Sonderrecht

Wenn Rettungswagen im Einsatz über rote Ampeln fahren, müssen sie die Sirene einschalten. Kommt es ohne akustisches Warnsignal zum Crash, trägt der Halter eine Mitschuld.


img
DB-Tochter Ioki

Im TukTuk in die Zukunft

Bei der autonomen und elektrischen Mobilitätszukunft will die Bahn ein Wörtchen mitreden. Bis 2025 soll die neue Konzerntochter Ioki autonome Elektrobusse und On-Demand-Shuttleservices...


img
Ausblick Audi Sport

Es lebe der Sport

Erst Quattro GmbH", jetzt Audi Sport. Die Performance-Tochter von Audi erfindet sich gerade neu. Das Ziel: mehr Märkte und mehr Modelle – jedoch nicht zu Lasten...