suchen
Jaguar XJR575

Schnell und mit Aufpassern

10
1180px 664px
Jaguar bringt im Oktober 2017 den Jaguar XJR575 in den Markt
©

Jaguar macht sein Flaggschiff XJ so stark wie nie zuvor. Außerdem bringen die Briten für die gesamte Baureihe einige Technik-Innovationen.

Zum Preis von 120.924 Euro (netto) bietet Jaguar ab Oktober für sein Top-Modell XJ die neue Perfomance-Variante XJR575 an. Die bislang stärkste Serien-Limousine des Hauses mobilisiert mit ihrem 5,0-Liter-V8-Kompressormotor 423 kW / 575 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment. Damit soll die Luxuslimousine in lediglich 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 300 km/h begrenzt.

Auch optisch kann sich der R575 von seinen schwächeren XJ-Brüdern abheben. Unter anderem stehen zwei exklusive Lackierungen namens Velocity Blue und Satin Corris Grey zur Wahl. Außerdem sorgen breitere Türschweller, Heckspoilerlippe, zusätzliche Luftein- und -auslässe sowie 20-Zoll-Räder und rot lackierte Bremssättel für mehr Power-Optik.

Darüber hinaus bietet Jaguar für den XJ einige technische Neuerungen zum Modelljahr 2018. Dazu gehören unter anderem ein 10-Zoll-Touchscreen mit Dual-View-Technologie in der Mittelkonsole sowie ein neuer 4G-Wifi-Hotspot, der bis zu acht Geräte gleichzeitig mit dem Internet verbinden kann. Zudem gibt es künftig für den XJ einen Kollisionsverhinderer mit Fußgängererkennung, einen Müdigkeitswarner und einen Spurhalteassistenten, der beim unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur die Großkatze durch Lenkimpulse wieder in Position bringt. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Oberklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Oberklasse

img

Mercedes S-Klasse Coupé und Cabriolet (2018)

img

Rolls-Royce Phantom VIII

img

Jaguar XJR575

img

Mercedes-Benz S-Klasse 2018 (Fahrbericht)

img

Weltpremiere Audi A8 (2018)

img

Audi A8 (2018)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.