suchen
Leaseplan

Eigentümerwechsel abgeschlossen

1180px 664px
Der Verkauf der Leaseplan-Anteile spült VW viel Geld in die Kassen.
©

Frisches Geld für Volkswagen: Wie erwartet stößt der Autobauer seinen milliardenschweren 50-Prozent-Anteil an Leaseplan ab.

Der Eigentümerwechsel bei der Leaseplan Corporation ist unter Dach und Fach. Volkswagen und Fleet Investments haben ihre über das Gemeinschaftsunternehmen Global Mobility Holding gehaltenen Anteile an der Leasing- und Fuhrparkmanagementgesellschaft abgestoßen. Käufer ist – wie bereits im Juli 2015 angekündigt – ein Zusammenschluss von Investoren.

Der Gesamtwert der Transaktion belaufe sich auf rund 3,7 Milliarden Euro, teilte Volkswagen am Montag mit. Wegen interner Verrechnungsmodalitäten entfalle aber mit 2,2 Milliarden Euro mehr als die Hälfte auf die Wolfsburger. Das Geld werde im Konzernbereich Automobile verbucht.

Bislang waren VW und Fleet Investments zu jeweils 50 Prozent indirekt an Leaseplan beteiligt. 2004 waren die Wolfsburger bei Leaseplan eingestiegen und Anfang 2009 hatten sie sogar noch über eine Komplettübernahme verhandelt. In den vergangenen Jahren baute VW aber das Geschäftsmodell Leasing und Flottenservice konzernintern stark aus.

Das niederländische Unternehmen mit Sitz in Almere ist nach eigenen Angaben weltgrößter Anbieter von Fuhrparkmanagementservices. Es hat Standorte in 32 Ländern, über 7.200 Mitarbeiter und rund 1,5 Millionen Fahrzeuge unter Vertrag. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Leaseplan:




Autoflotte Flottenlösung

LeasePlan Deutschland GmbH

Hellersbergstr. 10 b
41460 Neuss

Tel: +49-(0)2131-132-0
Fax: +49-(0)2131-132-688103

E-Mail: marketing@leaseplan.de
Web: www.leaseplan.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Automatisiertes Parken von Mercedes und Bosch

Mach’s doch selber

Mercedes und Bosch starten im Stuttgarter Mercedes-Benz-Museum ein Pilotprojekt zum automatisierten Parken. Ab 2018 soll sich eine Handvoll E-Klassen eigenständig...


img
Mission Possible

Mit dem Opel Ampera-e auf Langstreckenfahrt

Von Brüssel nach Rüsselsheim sind es etwas mehr als 400 Kilometer und mit einem normalen Auto ein Katzensprung. Mit Elektroantrieb mittlerweile auch. Und zwar nicht...


img
Pilotprojekt in München

Cadillac startet neues Mobilitätskonzept

Zahlreiche Autobauer begeistern ihre Kunden mittlerweile mit flexiblen Mobilitätslösungen. Ein US-Konkurrent will da nicht zurückstecken.


img
Achtung vor liebestollen Rehen

Zur Paarungszeit steigt Unfallrisiko

Mitten im Sommer beginnt die Paarungszeit der Rehe. Vor allem in diesen Wochen steigt die Gefahr für Wildunfälle. Autofahrer sollten entsprechend achtsamer fahren.


img
Autonomes Fahren

Conti entwickelt "Cruising Chauffeur"

Die Technik des deutschen Zulieferers soll schon 2020 Autos über die Autobahn pilotieren. Der Fahrer kann sich derweil mit anderen Dingen beschäftigen.