suchen
18.10.2016 LED-Scheinwerfer im Test

Viel Licht, kaum Schatten

LED-Scheinwerfer haben bei einem Test des ADAC besonders gut abgeschnitten.
© ADAC

LED-Scheinwerfer leuchten besser als die herkömmliche Auto-Beleuchtung - viel besser sogar, findet der ADAC. Allerdings ist die Technik noch teuer.

Moderne LED-Scheinwerfer sind Xenon- und Halogenlampen überlegen. Das ist zentrales Ergebnis eines ADAC-Vergleichstest. Alle sechs überprüften Modelle mit LED-Technik konnten überzeugen, Testsieger wurde der VW Tiguan. Das kompakte SUV punktete mit heller und homogener Ausleuchtung sowie leistungsfähige Assistenzsysteme für Fernlicht und Kurvenfahrten.

Rang zwei geht an den Audi Q3, auf dem dritten Platz landet der BMW X1. Aber auch Seat Ateca, Hyundai Tucson und Nissan Qashqai müssen sich nicht verstecken. Ihre LED-Scheinwerfer sind im Vergleich mit der älteren Technik nicht nur angenehmer in der Farbe, sondern auch langlebiger und stromsparend.

Nachteil der LED-Technik: Die Leuchten sind außer in der Luxusklasse immer nur gegen Aufpreis zu haben. Dafür gibt es sie mittlerweile schon für Kompaktmodelle. Die Preise für einfache Ausführungen starten bei gut 1.000 Euro, Matrix-Scheinwerfer mit einzeln ansteuerbaren Modulen und entsprechend variabler Lichtverteilung kosten auch schon mal das Doppelte oder mehr. Häufig ist die Technik zudem an hohe Ausstattungslinien gekoppelt. (sp-x)



Mehr zum Thema Lichttechnik:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford Mustang Facelift

Pony mit mehr Pepp

Ford hat den Mustang überarbeitet. Er sieht schneller aus und soll es auch sein. Vor allem aber wurde er elektronisch aufgerüstet.


img
Skepsis vor Roboterautos

Das Lenkrad bleibt wichtig

Autos können irgendwann alleine Fahren. So ganz trauen Autofahrer den Künsten künftiger Fahrzeuge nicht, aber man sieht Vorteile.


img
Fahrbericht Porsche Panamera 4 E-Hybrid

Die teure Art zu sparen

Mindestens 107.553 Euro verlangt Porsche für sein neues Öko-Flaggschiff Panamera 4 E-Hybrid. Dafür spart der Kunde ziemlich viel Sprit – vorausgesetzt er legt die...


img
Personalien

Generationswechsel bei Kroschke

Felix Kroschke und Mirko Dobberstein sind neu in der Geschäftsführung. Sie sollen die Unternehmensgruppe strategisch weiterentwickeln.


img
VDA

Keine Gespräche mit Regierung über Abgastricks

Manipulationen mittels eines "defeat device" waren mir nicht bekannt, sagt der Präsident des Branchenverbands VDA, Matthias Wissmann.