suchen
Lifestyle-Version

Opel Karl kommt als "Rocks"

5
1180px 664px
Auf den ersten Blick wirkt der Fünftürer durch seine recht hoch bauende Karosserie wie ein geschrumpfter Opel Mokka.
©

Nun bekommt auch der praktische Opel Karl seine Lifestyle-Version: Als Karl Rocks macht der Kleinstwagen auf SUV.

Nach dem Adam zieht Opel nun auch dem per se etwas nüchterner gestalteten Opel Karl die Matschhose an: Auf dem Pariser Autosalon (1. bis 16. Oktober) stellen die Rüsselsheimer den Karl Rocks vor. Diese leicht höher gelegte Version mit SUV-Beplankung rundum macht den als Praktiker unter dem Adam positionierten Kleinstwagen nun doch etwas zum Lifestyle-Modell.

Auf den ersten Blick wirkt der Fünftürer durch seine recht hoch bauende Karosserie wie ein geschrumpfter Opel Mokka. Durch die SUV-typische Kunststoff-Verkleidung rundherum steht der SUV-Ableger deutlich präsenter auf der Straße als die Standard-Version. Die leichte Höherlegung mit 1,8 Zentimetern mehr Bodenfreiheit soll einen einfacheren Einstieg und bessere Übersicht ermöglichen. Auf einen echten Offroad-Einsatz ist der Karl Rocks allerdings nicht vorbereitet, er dürfte ebenso wie der Adam Rocks auf Allradantrieb verzichten.

Ab Ende des Jahres ist der Crossover-Karl bestellbar. Zum Preis sagt Opel noch nichts. Er wird aber deutlich über dem Netto-Einstiegspreis für den Karl von 7.983 Euro liegen, auch aufgrund mehr Serienausstattung wie Dachreling, 15-Zoll-Leichtmetallrädern oder speziellem Dekor im Innenraum. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinstwagen:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Adam Opel AG Firmenkundencenter


Tel: 0180 5 8010 (0,14 €/Min aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkhöchstpreis 0,42 €/Min)
Fax: 0180 5 8011 (0,14 €/Min)

E-Mail: info@opel-firmenkundencenter.de
Web: www.flottenloesungen.de


Fotos & Videos zum Thema Kleinstwagen

img

Peugeot Ion

img

Smart Forfour Electric Drive

img

Skoda Citigo (2017)

img

VW Up GTI

img

Smart Fortwo Electric Drive

img

Opel Karl


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Markenkampagne "What's next"

Leaseplan leitet Neupositionierung ein

Durch zukunftsorientierte Angebote will Leaseplan seinen Kunden den Einstieg in ein neues Zeitalter der Mobilität ermöglichen. Dazu startet der Leasinganbieter jetzt...


img
Aral-Studie 2017

Pole-Position für Audi

Laut der Aral-Studie 2017 gewinnen deutsche Nobelmarken in der Käufergunst: Audi und BMW verdrängen Dauersieger Volkswagen auf Rang drei.


img
Bericht

Ein Fünftel mehr Fahrverbote für Verkehrssünder

Laut einem Zeitungsbericht sprachen Gerichte und Behörden 2016 mehr als 450.000 Fahrverbote aus – im Vorjahr seien es gut 376.000 gewesen.


img
Kfz-Versicherung

Schadenmeldung muss zügig erfolgen

Wer den unfallflüchtigen Verursacher eines Parkschadens unbürokratisch selbst ermitteln will, sollte sich nicht allzu viel Zeit damit lassen. Oder gleich die Versicherung...