suchen
25.01.2016 Mercedes-Benz

Business-Paket für neue E-Klasse

Mercedes hofft auf viele Geschäftskunden für die neue E-Klasse.
© Daimler

Mercedes hofft auf viele Geschäftskunden für die neue E-Klasse. Ein spezielles Ausstattungspaket soll die Limousine vor allem für diese Klientel attraktiv machen.

Mit Verkaufsstart der neuen E-Klasse von Mercedes-Benz kann ab sofort auch ein Business-Paket bestellt werden. Es bündelt verschiedene Sonderausstattungen zu einem Preisvorteil und beinhaltet zum Beispiel das Garmin-Navigationsgerät Map mit "Live Traffic Informationen" für das Radiosystem Audio 20 USB. Die Kartenanzeige erfolgt hochauflösend und in Farbe über das Media-Display mit zusätzlichen Navigationshinweisen im Kombiinstrument. 3-D-Ansichten mit exakter Straßen- und Gebäudedarstellung sowie Kreuzungsansichten mit Fahrspurempfehlung erleichtern die Orientierung. Die Navigation lässt sich auch per Sprachbedienung steuern.

Ein weiteres Feature ist der Park-Pilot inklusive Park-Assistent Parktronic und Rückfahrkamera. Die aktive  Parktronic erleichtert sowohl die Parkplatzsuche als auch das Einparken in Längs- und Querparklücken und das Ausparken aus Längslücken. Er pilotiert das Fahrzeug automatisch in Parklücken und kann bei erkannten Hindernissen lenken und bremsen. Für mehr Sicherheit und Sicht sorgen die LED-High-Performance-Scheinwerfer.

Weitere Bestandteile des Business-Paketes sind Remote Online, ein größerer Kraftstofftank mit einem Volumen von 66 Litern und eine Sitzheizung vorne. Das Business-Paket kann durch weitere Auswahlmöglichkeiten individuell erweitert werden. (ampnet/jri)



Mehr zum Thema Businessmodell:

Modellplaner




Ihr Kommentar zum Artikel

Alle

logo Mehr zu Mercedes-Benz

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Vorstellung

Das ist der neue Opel Insignia

Opel zeigt erstmals Bilder seines neuen Flaggschiffs. Der Insignia Grand Sport bietet ein erfrischend aufgewertetes Design und viele technische Neuerungen.


img
Elektroauto-Prämie

Spannung nicht gehalten

Der "Umweltbonus" sollte der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Nach fünf Monaten der Förderung ist die Bilanz desillusionierend.


img
ADAC-Umfrage

Rund jeder Dritte würde Roboterautos nutzen

Bei der Nutzung herrscht noch eine gesunde Skepsis unter den ADAC-Mitgliedern. Dass autonome Fahrzeuge kommen werden, davon ist aber die Mehrheit überzeugt.


img
Überhitzungsgefahr

Tesla ruft 7.000 Ladeadapter zurück

In den USA gibt es seit längerem Kundenberichte über verschmorte Plastikstecker zum Aufladen der Elektroautos. Jetzt reagiert das Unternehmen.


img
THW-Fuhrpark

20 Rettungsfahrzeuge von VW

Die neuen Transporter vom Typ "Kombi" stellt das Technische Hilfswerk ab sofort für den Zivil- und Katastrophenschutz in Dienst.