suchen
Mercedes-Benz

Neue Mietmarke für Transporter

1180px 664px
Die Fahrzeuge von Mercedes-Benz Van Rental können von 24 Stunden bis zu mehreren Monaten angemietet werden.
©

Ein halbes Jahr nach ihrer Gründung startet die junge Sparte Mercedes-Benz Vans Mobility ihre erste Dienstleistung. Der Anbieter verspricht Gewerbe- wie Privatkunden hohe Flexibilität.

Der Daimler-Konzern greift im Bereich der Transportermiete an. Die Sparte Mercedes-Benz Vans Mobility (MBVM) bringt jetzt mit "Mercedes-Benz Van Rental" eine neue Marke auf den Markt. Es ist die erste Serviceleistung des noch jungen Geschäftsbereichs. Zunächst wird das Angebot in Deutschland ausgerollt, später sollen auch Auslandsmärkte folgen.

Mit "Mercedes-Benz Van Rental" verspricht der Stuttgarter Autobauer ein "neuartiges und hochflexibles Mietangebot". Es ist in erster Linie für gewerbliche Transporterkunden gedacht, um auf kurzfristige Auftragsspitzen bedarfsgerecht reagieren zu können. Die Mietangebote decken laut Unternehmen Zeiträume von 24 Stunden bis zu mehreren Monaten ab.

Auf die kurzfristige Miete ist der "Flex-Tarif" angelegt. Bei diesen kann der Kunde Fahrzeugwechsel oder -rückgabe flexibler gestalten, dafür wir ein "etwas höherer Preis" berechnet. In diesem Modell stehen vor allem Standard-Fahrzeuge zur Verfügung. Ein Wochenendtarif soll das Angebot auch für Privatkunden interessant machen.

Wer längerfristig einen Van ausleihen will (ab drei Monate), greift zum "Fix-Tarif". Hier ist mehr Individualisierbarkeit möglich, etwa mit Branchenlösungen (z.B. Kühltransporter) oder eigener Fahrzeugbeklebung. Eine frühzeitige Fahrzeugrückgabe ist in dieser Rate nur gegen eine zusätzliche Gebühr gestattet.

"Add-on Services" geplant

Die Fahrzeuge können in Mercedes-Autohäusern und den werkseigenen Niederlassungen angemietet werden. Weitere Optionen will MBVM in Kürze vorstellen. Zu diesen "Add-on Services" sollen dann beispielsweise One-Way-Mieten, Versicherungsoptionen, Auslandsfahrten oder das Einbinden weiterer Fahrer gehören.

Daimler will sich vom reinen Fahrzeughersteller zu einem Mobilitätsdienstleister wandeln. Im Bereich leichte Nutzfahrzeuge soll MBVM die passenden Dienstleistungen bereitstellen. Die Sparte war vor einem halben Jahr gegründet worden, organisatorisch gehört sie zur Daimler Financial Services AG. Für das Mietgeschäft baut das Unternehmen eine eigene Flotte aus der Transporter-Range von Mercedes (Standard- und Branchenfahrzeuge) auf. Künftig sollen Lösungen aus den Bereichen Flottenmanagement, On-Demand-Transport, Sharing sowie Service-Leasing, Wartungs- und Unfallmanagement das Portfolio ergänzen. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Transporter:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connectivity.mercedes-benz.com

Autoflotte Flottenlösung

Daimler Fleet Management GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart


E-Mail: fleetmanagement-de@daimler.com
Web: www.daimler-fleetmanagement.de


Fotos & Videos zum Thema Transporter

img

Ford Transit Custom (2018)

img

Ford Tourneo Custom (2018)

img

Renault Trafic Spaceclass

img

VW T6

img

Post Streetscooter-Produktion in Aachen

img

VW I.D. Buzz


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.