suchen
21.02.2013 Mobiler Dienst

Mehr Service mit der F+SC-App

Werkstatt-Termine organisieren oder Schäden melden, beides geht schnell und umkompliziert mit der F+SC-Anwendung.
© Bartek Szewczyk / Thinkstock

Die Version 2.0 des mobilen Helfers bietet neue Anwendungen. Zudem zeichnete eine Marketing-Jury die Anwendung nun aus.

Neue Services bietet nun die erweiterte Smartphone-App der Fleetcar+Service Community (F+SC). Die Version 2.0 enthält vor allem Anwendungen für Kunden, die sich nicht am Hauptsitz des jeweiligen VW- oder Audi-Partners befinden.

So können die Anwender beispielsweise einen Unfallratgeber und einen Parkassistenten nutzen. Weiterhin kann der Kunde Inspektionstermin oder Ölwechsel schnell mit dem Autohaus vereinbaren. Zu den neuen Funktionen zählen Informationen wie Schadenanzeigen für den VW-Versicherungsdienst, eine Übersicht mit Verkehrsbestimmungen in den EU-Ländern und ein Schadenkatalog für dreijährige Leasing-Rückläufer.

Die neuen Serviceleistungen sind kostenfrei. Der Nutzer – F+SC betreut gut 85.000 Fahrzeuge – muss sich nur vorab einmalig mit seinen Kontakt- und Fahrzeugdaten registrieren. Die neue Version wurde nun von Marketingprofis geehrt und in das Fachbuch "Das Jahr der Werbung" in die Rubrik wichtigste Entwicklungen im Dienstleistungssektor aufgenommen, wie der Anbieter berichtet. (rs)





Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Renault Business Edition"

Sonderserie für gewerbliche Kunden

Renault bietet die neue "Business Edition" ab sofort für die Modelle Clio Grandtour, Mégane Grandtour, Kadjar, Scénic, Grand Scénic, Talisman Grandtour und Espace.


img
Opel Crossland X

Kleiner Bruder für den Mokka

Der Opel Mokka zählt zu den größten Mini-SUV auf dem Markt. Unter ihm ist daher noch genug Platz für ein weiteres Crossover-Modell, finden die Rüsselsheimer.


img
Personalie

Neuer Mobilitätschef bei TÜV Rheinland

Matthias Schubert folgt auf Prof. Jürgen Brauckmann als Executive Vice President Mobilität.


img
R Line-Pakete für VW Golf

Sport-Look für kleines Geld

So ein Golf R ist teuer und unvernünftig. Alternativ hat VW deshalb für das frisch geliftete Kompaktmodell wieder die günstigeren R-Line-Pakete ins Programm genommen.


img
Start in Island

Sixt Leasing wird internationaler

Seit 2009 ist Sixt in Island bereits als Autovermieter präsent. Jetzt folgt die Erweiterung des Angebots um Full-Service-Leasing.