suchen
Mobiler Dienst

Mehr Service mit der F+SC-App

1180px 664px
Werkstatt-Termine organisieren oder Schäden melden, beides geht schnell und umkompliziert mit der F+SC-Anwendung.
©

Die Version 2.0 des mobilen Helfers bietet neue Anwendungen. Zudem zeichnete eine Marketing-Jury die Anwendung nun aus.

Neue Services bietet nun die erweiterte Smartphone-App der Fleetcar+Service Community (F+SC). Die Version 2.0 enthält vor allem Anwendungen für Kunden, die sich nicht am Hauptsitz des jeweiligen VW- oder Audi-Partners befinden.

So können die Anwender beispielsweise einen Unfallratgeber und einen Parkassistenten nutzen. Weiterhin kann der Kunde Inspektionstermin oder Ölwechsel schnell mit dem Autohaus vereinbaren. Zu den neuen Funktionen zählen Informationen wie Schadenanzeigen für den VW-Versicherungsdienst, eine Übersicht mit Verkehrsbestimmungen in den EU-Ländern und ein Schadenkatalog für dreijährige Leasing-Rückläufer.

Die neuen Serviceleistungen sind kostenfrei. Der Nutzer – F+SC betreut gut 85.000 Fahrzeuge – muss sich nur vorab einmalig mit seinen Kontakt- und Fahrzeugdaten registrieren. Die neue Version wurde nun von Marketingprofis geehrt und in das Fachbuch "Das Jahr der Werbung" in die Rubrik wichtigste Entwicklungen im Dienstleistungssektor aufgenommen, wie der Anbieter berichtet. (rs)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Illegale Diesel-Software

Zulassungsverbot für Porsche Cayenne

Erst Volkswagen, dann Audi, nun Porsche: Auch beim Geländewagen Cayenne ist eine illegale Abschalttechnik bei der Abgasreinigung aufgetaucht. Das hat nun sogar Folgen...


img
Markenausblick Jaguar Land Rover

Auf dem Sprung zur Elektrifizierung

Die SUV-Strategie zwingt den britischen Autobauer zur stärkeren Elektrifizierung. Bis 2020 soll mindestens die Hälfte des Portfolios hybridisiert sein, fünf Jahre...


img
Abgasaffäre

VW will weitere Dieselmodelle nachbessern

Laut Konzernchef Matthias Müller will Volkswagen anbieten, die Emissionen bei 1,5 Millionen zusätzlichen Fahrzeugen zu reduzieren.


img
Kartellamt

Freigabe für Buchbinder-Kauf durch Europcar

Mit der Übernahme des Regensburger Anbieters rückt Europas Branchenprimus Europcar dem deutschen Marktführer Sixt dicht auf die Pelle.


img
60 Jahre Verkehrszentralregister

Das große Geschäft mit dem Fahreignungstest

Betrunken Auto gefahren, der Führerschein ist weg. Häufig bekommt man ihn nur über einen speziellen Eignungstest zurück. Darauf können sich Verkehrssünder mit Kursen...