suchen
21.02.2013 Mobiler Dienst

Mehr Service mit der F+SC-App

Werkstatt-Termine organisieren oder Schäden melden, beides geht schnell und umkompliziert mit der F+SC-Anwendung.
© Bartek Szewczyk / Thinkstock

Die Version 2.0 des mobilen Helfers bietet neue Anwendungen. Zudem zeichnete eine Marketing-Jury die Anwendung nun aus.

Neue Services bietet nun die erweiterte Smartphone-App der Fleetcar+Service Community (F+SC). Die Version 2.0 enthält vor allem Anwendungen für Kunden, die sich nicht am Hauptsitz des jeweiligen VW- oder Audi-Partners befinden.

So können die Anwender beispielsweise einen Unfallratgeber und einen Parkassistenten nutzen. Weiterhin kann der Kunde Inspektionstermin oder Ölwechsel schnell mit dem Autohaus vereinbaren. Zu den neuen Funktionen zählen Informationen wie Schadenanzeigen für den VW-Versicherungsdienst, eine Übersicht mit Verkehrsbestimmungen in den EU-Ländern und ein Schadenkatalog für dreijährige Leasing-Rückläufer.

Die neuen Serviceleistungen sind kostenfrei. Der Nutzer – F+SC betreut gut 85.000 Fahrzeuge – muss sich nur vorab einmalig mit seinen Kontakt- und Fahrzeugdaten registrieren. Die neue Version wurde nun von Marketingprofis geehrt und in das Fachbuch "Das Jahr der Werbung" in die Rubrik wichtigste Entwicklungen im Dienstleistungssektor aufgenommen, wie der Anbieter berichtet. (rs)





Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundestagsfahrdienst

BwFuhrparkService übernimmt 2017

Der Bundestag will mit der Neuvergabe seiner Fahrbereitschaft auch umweltpolitisch ein Zeichen setzen. Künftig sollen auch für Elektroautos zum Einsatz kommen.


img
Zukunft der Mercedes-Motoren

Aus eigenem Antrieb

Leichter, leiser und sparsamer. Nie zuvor krempelte der Stuttgarter Autobauer derart massiv sein Motorenprogramm um. Abschied vom V6, Debüt für eine Weltneuheit.


img
Fahrbericht Mazda3 Facelift

Im Detail verbessert

Die Ansprüche in der Kompaktklasse steigen, der Wettbewerb ist hart. Mazda spendiert seinem Modell 3 nun eine Renovierung. Im Vordergrund standen neben Komfort und Konnektivität auch Sicherheit und Qualität.


img
Verkehrssicherheit

Gefahren frühzeitig erkennen

Mit der Anwendung "X2Safe" will der Autozulieferer ZF schwache Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer im Straßenverkehr besser schützen.


img
EU-Kommission

Grünes Licht für geänderte Pkw-Maut

Deutschland und die EU-Kommission duellierten sich erbittert um die Pkw-Maut. Nun willigt Verkehrsminister Dobrindt in Nachbesserungen ein – und Brüssel ist einverstanden. Prompt werden aber Zeifel laut.