suchen
04.06.2015 Modellversuch

"Shared E-Fleet" startet auch in Berlin

Gaben des Startschuss für den vierten und letzten Modellversuch von "Shared E-Fleet".*
© Carano

Elektroautos und Corporate Carsharing – zwei wichtige Mobilitätstrends werden jetzt für Unternehmen am Potsdamer Platz greifbar.

Ab sofort teilen sich auch in Berlin ansässige Unternehmen mehrere Elektrofahrzeuge. Die Initiative "Shared E-Fleet" startete Ende Mai am Potsdamer Platz einen weiteren Modellversuch, um gewerbliche Flotten von den Vorteilen der Elektromobilität und des Carsharing zu überzeugen. Das teilte die Carano Software Solutions GmbH, Konsortialführer von "Shared E-Fleet", jetzt mit.

"Mit E-Carsharing bieten wir als Quartiersmanagement ein attraktives Zusatzangebot, mit dem die Mieter nicht nur Kosten sparen, sondern auch die angespannte innerstädtische Parkplatzsituation entlastet wird", sagte Hendrik Schneider, Geschäftsführer Yoove Mobility und Berater der Potsdamer Platz Management GmbH. Corporate Carsharing sei ein Zukunftsmodell. "Wenn alle Unternehmen am Potsdamer Platz ihre Fuhrparks poolen würden, entstünden echte Synergieeffekte."

Neben Carano sind an Shared E-Fleet unter anderem das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, die Ludwig-Maximilians-Universität München und Siemens beteiligt. Weitere Projekte laufen in Stuttgart, München und Magdeburg. Der Berliner Modellversuch schließt die Testreihe nun ab. Für Herbst 2015 ist ein ausführlicher Bericht zu den Forschungsergebnissen angekündigt. (rp)

*v.l.n.r: F. Schneider, Referent VdTÜV, M. von Tippelskirch (Geschäftsführer Carano), N. Natzke (Gesamtprojektleiter Shared E-Fleet, Carano), D. Sanchez (Modellversuchsbetreuer Carano), H. Schneider, (Geschäftsführer Yoove), C. Liebich (Referent BMWi), G. Lobenberg (Leiter emo Berlin)



Mehr zum Thema Elektromobilität:





Fotos & Videos zum Thema Elektromobilität

img

Jaguar I-Pace

img

VW Elektroauto-Studie I.D.

img

BMW i3 (2017)

img

Kreisel-Electric

img

BMW i3 (2016)

img

Diese E-Autos werden gefördert


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Licht-Test 2016

Weiter viele Blender unterwegs

Das Ergebnis des Licht-Tests 2016 fällt eher bescheiden aus. An 32 Prozent der überprüften Beleuchtungseinrichtungen gab es Beanstandungen. Damit hat sich die Mängelquote nur minimal verbessert.


img
Deutsche Leasing

Zweistelliges Plus im Flottengeschäft

Der Flottenmarkt in Deutschland boomt. Das sorgt auch bei der Deutschen Leasing für kräftige Zuwächse. Das Neugeschäft verbesserte sich in diesem Bereich um zwölf Prozent.


img
Ford "Langzeit-Testfahrt"

Und noch eine Runde

Ford schickt seine Aktion "Langzeit-Testfahrt" erneut in die Verlängerung. Auch 2017 können Gewerbekunden aktuelle Modellreihen ausgiebig testen.


img
Volkswagen

Neue Mobilitätsmarke heißt "Moia"

Bei modernen Fahrdienstleistungen per App spielt Volkswagen bislang nur eine untergeordnete Rolle. Das soll sich nun ändern. Dafür wurde ein neues Tochterunternehmen gegründet, das von Berlin aus den Markt aufrollen soll.


img
"Nicht optimal"

Kritik an Rückruf-Seite des KBA

Verbraucherschützer bemängeln die Internetseite des Kraftfahrt-Bundesamtes: Sie mache es Nutzern zu schwer, Informationen über Rückrufe zu finden. Nun legen sie mit einem Gutachten nach.