suchen
Neuer Benzinmotor von VW

Spaß und sparen

1180px 664px
VW bringt Ende des Jahres einen neuen Benzinmotor auf den Markt. Der soll sparsamer sein und gleichzeitig auch bei niedrigen Drehzahlen sein komplettes Drehmoment entfalten.
©

VW bringt Ende des Jahres einen neuen Benzinmotor auf den Markt. Der soll sparsamer sein und gleichzeitig auch bei niedrigen Drehzahlen sein komplettes Drehmoment entfalten.

Auf dem Wiener Motorensymposium hat Volkswagen eine neue TSI-Motorengeneration vorgestellt. Erstes Aggregat dieser EA211 TSI evo genannten Familie ist ein Turbobenziner mit 1,5 Litern Hubraum, der Ende des Jahres mit 96 kW / 131 PS und 110 kW / 150 PS auf den Markt kommt. Der neue Motor soll bis zu einen Liter weniger verbrauchen und sein Drehmoment gleichzeitig besonders früh und über ein breites Drehzahlband zur Verfügung stellen.

Bereits ab 1.300 U/min soll das maximale Drehmoment anliegen, damit dürfte ein typisches Benziner-Turboloch verschwinden. Möglich wird das durch den Einsatz eines Abgasturboladers mit variabler Turbinengeometrie (VTG), der sich besser an den Betriebspunkt anpassen und so schon bei geringen Motordrehzahlen eine sehr hohe Turbinenleistung und damit einen hohen Ladedruck bereitstellen kann. Gegenüber dem bisherigen 1,4-Liter-TSI (92 kW / 125 PS), der beispielsweise im Golf zum Einsatz kommt, soll der Lastsprung auf der maximale Drehmoment 35 Prozent schneller erfolgen.

Darüber hinaus kommen diverse weitere neue oder überarbeitete Techniken zum Einsatz. So arbeitet der neue EA211 TSI evo nach dem sogenannten Miller-Brennverfahren, bei dem sich das Einlassventil sehr früh noch während des Ansaugens schließt, was im Zusammenspiel mit anderen Maßnahmen wie hoher Verdichtung, aktiver Zylinderabschaltung zu größerer Effizienz des Aggregats führen soll. Auch wird der Einspritzdruck auf 350 bar erhöht, wodurch sich die Gemischbildung verbessert, was zu einer Reduzierung der Partikelemissionen führt. Gegenüber dem Vorgänger-Aggregat spricht VW von Wirkungsgradvorteilen von bis zu zehn Prozent, die der Kunde im Alltag auch tatsächlich herausfahren soll. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Turbo:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrzeuglogistik

Mosolf integriert SAT komplett

Die SAT Sächsische Autotransport und Service GmbH war bislang ein 50:50-Joint-Venture von Mosolf und Schnellecke. Jetzt übernehmen die Kirchheimer alle Anteile.


img
Fiat Professioal

Besonderes Finanzierungsangebot

Fiat Professional und die FCA Bank bieten Gewerbetreibenden bis Ende des Jahres eine spezielle Finanzierung an, bei der die erste Rate erst nach neun Monaten fällig...


img
Toyota Fine-Comfort Ride

Sauber und bequem

Alternative Antriebe und autonome Fahrfunktionen sind in der Autobranche die Trends der Stunde. Toyota vereint mit einer Studie beides.


img
Mercedes-Benz

20 Jahre "Elchtest" der A-Klasse

Zwei Jahrzehnte ist es her, da krachte eine A-Klasse bei einem Autotest auf die Seite. Danach wurde viel gekichert beim Begriff "Elchtest". Kostprobe gefällig? Ein...


img
Neuer Audi A7

Fließend schön

Mit der Neuauflage des A7 wollen die Ingolstädter belegen, dass sie beim Design die Modelle künftig stärker differenzieren. Bei den inneren Werten ist die Verwandtschaft...