suchen
22.03.2016 Neustrukturierung

ADAC sieht Rückenwind für Reform

Der ADAC sieht nach den Mitgliederversammlungen überwiegend Unterstützung für seine Reformpläne.
© dpa

ADAC-Präsident Markl will den Autoclub aufspalten in einen Pannenhilfe-Verein, eine AG mit dem Versicherungsgeschäft und eine Stiftung mit der Luftrettung.

Der ADAC sieht nach den Mitgliederversammlungen von elf der 18 Regionalclubs am Wochenende überwiegend Unterstützung für seine Reformpläne. Es habe sich insgesamt ein neutrales bis positives Bild ergeben, sagte ein ADAC-Sprecher  in München. Im Mai soll die ADAC-Hauptversammlung abschließend über die Reform entscheiden. 

ADAC-Präsident August Markl will den Autoclub aufspalten in einen Verein mit der Pannenhilfe, eine Aktiengesellschaft mit dem Schutzbrief-Versicherungsgeschäft und eine gemeinnützige Stiftung mit der Luftrettung. Er will damit die Konsequenzen aus den Fälschungen beim Autopreis Gelber Engel 2014 und der folgenden Krise ziehen und den Vereinsstatus erhalten, der vom Amtsgericht München geprüft wird.

Gegenwind kommt aus dem größten ADAC-Regionalclub Nordrhein, der von Markls Vorgänger Peter Meyer geführt wird. Auch der Regionalclub Westfalen stellte sich am Sonntag gegen den Kurs der Club-Spitze in München, indem sie seinem amtierenden Vorstand das Vertrauen aussprach. Regionalpräsident Klaus-Peter Reimer war nach dem Vorwurf der Vetternwirtschaft 2015 zurückgetreten. Die ADAC-Zentrale hatte den Regionalclub vor der Mitgliederversammlung vergeblich aufgefordert, bei der Vorstandswahl Konsequenzen aus den "Unregelmäßigkeiten" zu ziehen. (dpa)



Mehr zum Thema ADAC-Krise:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
55. Verkehrsgerichtstag

Höhere Bußgelder für Smartphone am Steuer gefordert

Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung...


img
Faire Mietwagen

Branche verspricht Besserung

Kunden von Autovermietern berichten immer wieder über Abzocke. Eine neue Selbstverpflichtung der Branche soll diese ab sofort verhindern.


img
Fahrbericht Lexus IS

Teuflisch erneuert

Lexus, die feine Tochter von Toyota, spendiert ihrem IS eine Verjüngungskur. Die sportliche Limousine trägt jetzt ein noch grimmigeres Gesicht, verwöhnt mit einem...


img
Subaru XV

Crossover-Premiere in Genf

Subaru poliert den XV zum Modellwechsel auf. Aus dem eher unauffälligen Allrader wird ein dynamischer Crossover.


img
Nutzfahrzeug-Neuzulassungen

Transporter sorgen für Rekordjahr

Die gute gesamtwirtschaftliche Lage hat 2016 den deutschen Nutzfahrzeugmarkt angekurbelt. Auch 2017 dürfte ein gutes Jahr werden.