suchen
Nissan NP300 Navara

Mehr Komfort für den Pick-up

8
1180px 664px
Nissan zeigt auf der IAA den neuen Navara.
©

Pick-ups boomen – weltweit gesehen. Entsprechend groß begeht Nissan das Europadebüt seines neuen NP300 Navara. Hierzulande soll der Allrader vor allem mit höherem Komfort punkten.

Nissan präsentiert auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September) die vierte Generation des Pick-up-Modells Navara. Ende des Jahres dürfte der mittelgroße Pritschenwagen auch hierzulande gegen VW Amarok und Ford Ranger antreten.

Vor allem beim Fahrkomfort soll sich der Navara weiter entwickelt haben. So gibt es bei der vor allem als Freizeitfahrzeug beliebten Version mit Doppelkabine nun eine Einzelradaufhängung an Stelle der hinteren Starrachse mit Blattfedern. Das Karosseriedesign wirkt ein wenig schwungvoller als bisher und passt sich stärker dem der Crossover-Modelle an. Auch innen sollen Pkw-Fahrern weniger Zugeständnisse an Komfort und Ambiente abgerungen werden. Neben besonders ergonomischen Sitzen und Mehrzonen-Klimaanlagen ist nun auch ein Umfeld-Beobachtungssystem für leichtere Rangieren zu haben.  

Aber auch die praktischen Aspekte will der Hersteller nicht vernachlässig haben. So steigt die Anhängelast auf 3,5 Tonnen, die Nutzlast liegt bei einer Tonne. Zusätzlich wächst die Ladefläche: In dem Modell mit Doppelkabine auf 1,58 Meter Länge, in der King-Cab-Ausführung auf 1,79 Meter.

Zwei Leistungsstufen

Angetrieben wird der robuste Nissan von einem neuen 2,3-Liter-Dieselmotor, der mit 118 kW / 160 PS und als Biturbo mit 140 kW / 190 PS zu haben ist. Für die Kraftübertragung stehen ein manuelles Sechsganggetriebe und eine Siebenstufenautomatik zur Wahl. Allradantrieb ist bei allen Motor- und Karosserieversionen die Regel, für Spezialaufgaben gibt es aber auch eine Variante mit Hinterradantrieb.

Auf dem deutschen Markt trifft der Navara Konkurrenten wie VW Amarok, Ford Ranger oder Mitsubishi L200. Künftig will auch Fiat in den Markt einsteigen. Und auch von anderer Seite droht Konkurrenz: Renault-Nissan-Kooperationspartner Mercedes plant ein eigenes Modell mit Navara-Technik. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Pick-up:




Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Pick-up

img

Mercedes-Benz X-Klasse

img

Isuzu D-Max (2018)

img

VW Amarok V6

img

Mercedes-Benz X-Klasse Concept

img

VW Amarok

img

VW Amarok V6


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Markenkampagne "What's next"

Leaseplan leitet Neupositionierung ein

Durch zukunftsorientierte Angebote will Leaseplan seinen Kunden den Einstieg in ein neues Zeitalter der Mobilität ermöglichen. Dazu startet der Leasinganbieter jetzt...


img
Aral-Studie 2017

Pole-Position für Audi

Laut der Aral-Studie 2017 gewinnen deutsche Nobelmarken in der Käufergunst: Audi und BMW verdrängen Dauersieger Volkswagen auf Rang drei.


img
Bericht

Ein Fünftel mehr Fahrverbote für Verkehrssünder

Laut einem Zeitungsbericht sprachen Gerichte und Behörden 2016 mehr als 450.000 Fahrverbote aus – im Vorjahr seien es gut 376.000 gewesen.


img
Kfz-Versicherung

Schadenmeldung muss zügig erfolgen

Wer den unfallflüchtigen Verursacher eines Parkschadens unbürokratisch selbst ermitteln will, sollte sich nicht allzu viel Zeit damit lassen. Oder gleich die Versicherung...