suchen
Ölunfall

Kostenübernahme durch Versicherung

1180px 664px
Um die Autobahn nach dem Auslaufen von Öl schnell wieder befahrbar zu machen, muss die Straßenmeisterei nicht die günstigste Methode wählen.
©

Soll eine Versicherung die Regulierung eines Schadens übernehmen, tut man gut daran, auch auf den Preis zu schauen. Wichtiger ist allerdings, dass eine Maßnahme auch sinnvoll ist.

Versicherungen zieren sich gerne mal, wenn es um das Begleichen von Rechnungen geht, die aus ihrer Sicht unverhältnismäßig hoch sind. Das Landgericht (LG) Heidelberg hat nun entschieden, dass nicht zwangsläufig die günstigste Methode die beste ist.

Nach einem Motorschaden hatte das Auto der Versicherten Öl verloren, das den Standstreifen und die rechte Fahrspur einer Autobahn verschmutzte. Die Autobahnmeisterei beauftragte eine Reinigungsfirma und stellte die Kosten der Fahrerin in Rechnung. Ihre Versicherung weigerte sich, die 2.800 Euro zu zahlen. Die Assekuranz war der Ansicht, eine günstigere Reinigungsvariante hätte zum gleichen Ergebnis geführt.

Das LG Heidelberg wies diesen Einwand ab. Laut einem Sachverständigen war die spezielle Art der Nassreinigung aufgrund der Ölmenge und der rauen Straßenoberfläche unumgänglich. Auch die anderen Posten auf der Rechnung seien nachvollziehbar und nötig gewesen, um die Autobahn schnellstmöglich wieder befahrbar zu machen. "Die Straßenmeisterei ist lediglich verpflichtet, den Schaden auf die Weise zu beseitigen, die wirtschaftlich am vernünftigsten ist", erklärte Rechtsanwalt Michael Galow von der Deutschen Anwaltshotline. Diese Variante müsse nicht zwangsläufig die günstigste sein. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Recht:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrzeuglogistik

Mosolf integriert SAT komplett

Die SAT Sächsische Autotransport und Service GmbH war bislang ein 50:50-Joint-Venture von Mosolf und Schnellecke. Jetzt übernehmen die Kirchheimer alle Anteile.


img
Fiat Professioal

Besonderes Finanzierungsangebot

Fiat Professional und die FCA Bank bieten Gewerbetreibenden bis Ende des Jahres eine spezielle Finanzierung an, bei der die erste Rate erst nach neun Monaten fällig...


img
Toyota Fine-Comfort Ride

Sauber und bequem

Alternative Antriebe und autonome Fahrfunktionen sind in der Autobranche die Trends der Stunde. Toyota vereint mit einer Studie beides.


img
Mercedes-Benz

20 Jahre "Elchtest" der A-Klasse

Zwei Jahrzehnte ist es her, da krachte eine A-Klasse bei einem Autotest auf die Seite. Danach wurde viel gekichert beim Begriff "Elchtest". Kostprobe gefällig? Ein...


img
Neuer Audi A7

Fließend schön

Mit der Neuauflage des A7 wollen die Ingolstädter belegen, dass sie beim Design die Modelle künftig stärker differenzieren. Bei den inneren Werten ist die Verwandtschaft...