suchen
Opel Adam

Jetzt mit Online-Butler

1180px 664px
Opel bietet OnStar nun auch im Adam an.
©

Der Opel Adam hält große Stücke auf seine jugendliche Ausstrahlung. Da passt es, dass der Kleinstwagen nun auch besser vernetzt wird.

Opel bietet seinen Telematik-Dienst "On Star" nun auch im Kleinstwagen Adam an. Die Technik ermöglicht unter anderem das automatisierte Absenden eines Notrufs, die Ortung des Fahrzeugs per Handy und die Einrichtung eines WLAN-Hotspots. Erhältlich ist das System ab der zweithöchsten Ausstattungslinie "Jam", die Anschaffungskosten für die Hardware betragen rund 412 Euro netto. Im ersten Jahr ist der Dienst kostenfrei, auch Mobilfunkgebühren für das WLAN fallen nicht an. Ab dem zweiten Jahr kostet der Service etwa 83 Euro netto, Telefonkosten gehen extra.

In den USA bietet Opel-Mutter General Motors die On-Star-Technik bereits seit 1996 an. Nach Deutschland kam sie im Herbst mit der neuen Generation des Astra. Seitdem steht sie auch für andere Modellreihen wie Insignia und Corsa zur Wahl. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Telematik:




Autoflotte Flottenlösung

Adam Opel AG Firmenkundencenter


Tel: 0180 5 8010 (0,14 €/Min aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkhöchstpreis 0,42 €/Min)
Fax: 0180 5 8011 (0,14 €/Min)

E-Mail: info@opel-firmenkundencenter.de
Web: www.flottenloesungen.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neue Bußgeldregeln

Verkehrssünder werden ab sofort härter bestraft

Autofahrer, die Rettungsgassen blockieren oder während der Fahrt mit dem Smartphone hantieren, müssen ab sofort mit deutlich höheren Strafen rechnen. Entsprechende...


img
Fachmesse eMove 360

Spannende Lösungen

Wie kann die E-Mobilität massentauglich werden? Die weltgrößte Messe zur neuen Antriebstechnik gibt vor allem Antworten rund ums Thema Laden. Gezeigt werden vier...


img
Rettungswagen

Kein Martinshorn, kein Sonderrecht

Wenn Rettungswagen im Einsatz über rote Ampeln fahren, müssen sie die Sirene einschalten. Kommt es ohne akustisches Warnsignal zum Crash, trägt der Halter eine Mitschuld.


img
DB-Tochter Ioki

Im TukTuk in die Zukunft

Bei der autonomen und elektrischen Mobilitätszukunft will die Bahn ein Wörtchen mitreden. Bis 2025 soll die neue Konzerntochter Ioki autonome Elektrobusse und On-Demand-Shuttleservices...


img
Ausblick Audi Sport

Es lebe der Sport

Erst Quattro GmbH", jetzt Audi Sport. Die Performance-Tochter von Audi erfindet sich gerade neu. Das Ziel: mehr Märkte und mehr Modelle – jedoch nicht zu Lasten...