suchen
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei Moovel

1180px 664px
Jörg Lamparter ist neuer Geschäftsführer der Moovel Group GmbH.
©

Jörg Lamparter, bisheriger Vertriebsleiter der Mercedes-Bank, soll die Mobilitätsdienste von Daimler weiter ausbauen.

Jörg Lamparter ist neuer Geschäftsführer der Moovel Group GmbH. Wie die Konzernmutter Daimler am Mittwoch bekannt gab, verantwortet der 45-Jährige ab sofort die Weiterentwicklung und Vermarktung der Mobilitäts-App sowie die Steuerung der amerikanischen Tochtergesellschaften "Ridescout" und "Globe Sherpa". Sein Vorgänger Robert Henrich hat das Unternehmen verlassen.

Zuletzt leitete Lamparter seit Mitte 2013 den Vertrieb der Mercedes-Benz Bank. Davor war er unter anderem fünf Jahre lang als Geschäftsführer von Mercedes-Benz Financial Services Kanada sowie als Abteilungsleiter für digitale Vertriebskanäle der Mercedes-Benz Bank tätig.

Künftig soll der Manager die Mobilitätsdienste von Daimler weiter ausbauen. "Nach dem erfolgreichen Start in Stuttgart wollen wir in weiteren deutschen Großstädten die Möglichkeit anbieten, mit dem Smartphone verschiedene Verkehrsmittel einschließlich Bus und Bahn zu buchen und zu bezahlen", sagte Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG. Neben Car2go-, Flinkster-, Mytaxi- und Deutsche Bahn-Fahrten können auch Online-Tickets eines ÖPNV-Anbieters direkt in der Moovel App gebucht und bezahlt werden. (af)

360px 106px

Mehr zum Thema Mobilitätswandel:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätswandel

img

Automechanika TV - Kurt Sigl im Interview


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Flottengeschäft

Ford mit Einpreisstrategie

Im Mai und Juni bietet der Kölner Autobauer seine drei großen Pkw-Modelle Mondeo, S-Max und Galaxy zu einheitlichen Leasingraten an.


img
BMW M550d

Diesel-Dampfhammer

Diesel-Fans wird BMW auch vom neuen 5er wieder eine besonders sportliche M-Version anbieten. Die Neuauflage des extrastarken Selbstzünders ist druckvoller denn je.


img
Digital-Ausgabe

Autoflotte 5/2017 jetzt als ePaper lesen!

Schadenmanagement im Fuhrpark: In der Marktübersicht stellt Autoflotte 5/2017 33 Anbieter für die Abwicklung vor. Zudem klären wir, wann sich Outsourcing lohnt.


img
Skoda

Nachfolger des Yeti heißt Karoq

Nach Kodiaq nun Karoq: Skoda schafft eine einheitliche SUV-Terminologie und lässt den Namen Yeti fallen. Außerdem wächst das Einstiegs-SUV der Marke zum Modellwechsel...


img
Personalie

Torsten Harms geht zu Consense

Torsten Harms soll von Hamburg aus als Leiter Vertrieb die Geschäftsentwicklung des Schadenmanagers vorantreiben.