suchen
18.01.2016 Preisanpassung

Audi-Modelle werden teurer

Auch der Audi A1 ist von der Preiserhöhung betroffen.
© Audi

Anfang Februar steigen die Basispreise von wichtigen Baureihen wie A3 und A6 um durchschnittlich 1,1 Prozent.

Audi erhöht in wenigen Wochen die Basispreise für verschiedene Baureihen. Laut einer aktuellen Mitteilung des Herstellers werden zum 8. Februar 2016 die Modelle A1, A3, A5, A6, A7 Sportback, TT, Q5 und Q7 um durchschnittlich 1,1 Prozent teurer. Einen Grund für die Preisanpassung nannten die Ingolstädter nicht. (AH)



Mehr zum Thema Premium:





Fotos & Videos zum Thema Premium

img

Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio

img

Mini Countryman II

img

Volvo S90

img

Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell (2017)

img

Audi A5 / S5 Coupé (2017)

img

Mercedes-Benz C-Klasse Cabrio (2017)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Renault Business Edition"

Sonderserie für gewerbliche Kunden

Renault bietet die neue "Business Edition" ab sofort für die Modelle Clio Grandtour, Mégane Grandtour, Kadjar, Scénic, Grand Scénic, Talisman Grandtour und Espace.


img
Opel Crossland X

Kleiner Bruder für den Mokka

Der Opel Mokka zählt zu den größten Mini-SUV auf dem Markt. Unter ihm ist daher noch genug Platz für ein weiteres Crossover-Modell, finden die Rüsselsheimer.


img
Personalie

Neuer Mobilitätschef bei TÜV Rheinland

Matthias Schubert folgt auf Prof. Jürgen Brauckmann als Executive Vice President Mobilität.


img
R Line-Pakete für VW Golf

Sport-Look für kleines Geld

So ein Golf R ist teuer und unvernünftig. Alternativ hat VW deshalb für das frisch geliftete Kompaktmodell wieder die günstigeren R-Line-Pakete ins Programm genommen.


img
Start in Island

Sixt Leasing wird internationaler

Seit 2009 ist Sixt in Island bereits als Autovermieter präsent. Jetzt folgt die Erweiterung des Angebots um Full-Service-Leasing.