suchen
Profitabilität soll steigen

VW Pkw stellt sich neu auf

1180px 664px
Die Kernmarke des VW-Konzerns stellt sich neu auf und will damit auch profitabler werden.
©

Jahresbeginn gibt es bei der Marke Volkswagen mit Modellen wie dem Golf und dem Passat vier Baureihengruppen mit mehreren Modellreihen.

Die Kernmarke des VW-Konzerns stellt sich neu auf und will damit auch profitabler werden. Seit Jahresbeginn gibt es bei der Marke Volkswagen mit Modellen wie dem Golf und dem Passat vier Baureihengruppen mit mehreren Modellreihen, wie das Unternehmen am Mittwoch in Wolfsburg mitteilte. Markenchef Herbert Diess erklärte, VW verspreche sich davon eine "große Beschleunigung" der Entwicklung. Mit der neuen Organisation solle auch die Profitabilität der Marke gesteigert werden.

Die Marke VW ist seit längerem ertragsschwach. Die Neuausrichtung ist Teil eines "Kulturwandels", den VW auch als Folge des Abgas-Skandals ausgerufen hat. Dazu zählt, dass die einzelnen Marken des Konzerns mehr Verantwortung bekommen sollen.  

Konkret sind bei der Marke VW vier Baureihengruppen gebildet worden: Zur "Small"-Gruppe gehören kleine Fahrzeuge wie der Polo sowie kleine Geländewagen. Die Baureihe "Compact" wird auch als Golf-Klasse bezeichnet und reicht von Kurzheck- über Stufenhecklimousinen und Kombis bis zu sportlichen Geländewagen (SUV). Die Gruppe "Mid- und Fullsize" umfasst etwa den Passat und den Touareg. In der Baureihe "Battery Electric Vehicles" werden Elektrofahrzeuge wie der E-Golf zusammengefasst, künftig erweitert um E-Autos mit größerer Reichweite. 

VW verspricht sich von der Neuordnung auch, dass Eigenverantwortung, Eigeninitiative und Teamgeist gestärkt werden. In der Vergangenheit war Volkswagen stark zentralistisch geführt worden. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VW:





Fotos & Videos zum Thema VW

img

VW Polo

img

VW T6

img

VW I.D. Crossover

img

VW Arteon

img

Genfer Automobilsalon 2017 - Teil 3

img

VW Golf R Line


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Debatte

Bundesregierung gegen Verbrenner-Verbot

Viele Briten leiden unter der schlechten Luft in ihrem Land. Die Regierung will daher in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. In Deutschland winkt man ab.


img
Manipulierte VW-Diesel

Verwirrung um mögliche Stilllegung

In Deutschland sind Besitzer von rund 2,6 Millionen Autos vom VW-Abgasskandal betroffen – und müssen ihren Wagen in die Werkstatt bringen. Nur wenige tun das nicht...


img
DAT-Analyse

Flotten setzen weiterhin auf den Diesel

Fuhrparks kommen derzeit auch aus Kostengründen nicht ohne den Selbstzünder aus. Er ist für sie weiterhin die wichtigste Antriebsform.


img
Opel Corsa S

Sportlicher Lückenschluss

Zwischen einem normalen Corsa und einem Corsa OPC klafft fahrdynamisch und preislich eine große Lücke. Diese schließt ab sofort eine neue Sportversion.


img
Branchenkongress

1. Autoflotte Business Mobility Day im Oktober

Auf dem eintägigen Branchenkongress in Mainz erhalten Fuhrparkleiter zahlreiche Impulse, um ihr Unternehmen für die Mobilität der Zukunft fit zu machen.