suchen
Projekt

EU beerdigt einfachere Kfz-Zulassung

1180px 664px
Brüssel hat die Pläne für eine einfachere Kfz-Zulassung in der EU aufgegeben.
©

Weil sich die Regierungen der EU-Staaten nicht einigen konnten, ist eine vereinfachte Fahrzeugzulassung im Binnenmarkt vom Tisch.

EU-Bürger werden auf absehbare Zeit nicht in den Genuss von vereinfachten Bestimmungen für die Zulassung von Autos kommen. Die zuständige EU-Kommission zog am Dienstag einen in diese Richtung zielenden Vorschlag zurück. Die Regierungen der EU-Staaten könnten sich bei dem Thema nicht einigen, hieß es zur Begründung.

Der von der EU-Kommission bereits 2012 präsentierte Vorschlag hatte eigentlich zum Ziel, es Bürgern und Unternehmen möglichst leicht zu machen, Fahrzeuge EU-weit zu nutzen und zuzulassen. So sollten beispielsweise Autofahrer, die einen Gebrauchtwagen in einem anderen EU-Land kaufen oder verkaufen, nicht mehr mit zusätzlichen technischen Kontrollen und administrativen Problemen konfrontiert werden dürfen.

Für Unternehmen war vorgesehen, dass sie ihre Fahrzeuge in dem EU-Land zulassen sollen, in dem sich der Hauptsitz befindet. Dies hätte dann von anderen EU-Ländern akzeptiert werden müssen.

Das Einsparpotenzial durch die Vereinfachungen hatte die EU-Kommission 2012 auf einen Betrag von mindestens 1,5 Milliarden Euro pro Jahr beziffert. Alljährlich müssten Bürger und Unternehmen in der EU etwa 3,5 Millionen Fahrzeuge in einen anderen Mitgliedstaat bringen und dort nach den nationalen Bestimmungen zulassen, hieß es damals. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Europa:





Fotos & Videos zum Thema Europa

img

Chery IAA 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dieselskandal

BVF pocht auf Schadenersatz für Fuhrparkbetreiber

Der Fuhrparkverband fordert erneut von den Herstellern und der Politik, wegen der manipulierten Dieselfahrzeuge über einen Schadensersatz für Fuhrparkbetreiber nachzudenken.


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im September

Der September war auf deutschen Straßen ein guter Monat. Vor allem waren weniger Tote zu beklagen.


img
Toyota-Verwaltungsratschef

"Brennstoffzelle bis 2030 breit einsetzbar"

Uchiyamada ist zuversichtlich: Für Autobauer ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft. Spätestens in 13 Jahren könnten sich Brennstoffzellen innerhalb der Branche...


img
Verkehrspolitik

Regierungsberater empfehlen E-Auto-Quote

Ein Umwelt-Beratergremium empfiehlt der Bundesregierung ein Umdenken in der Verkehrspolitik. Dazu gehören eine Quote für Elektroautos, streckenabhängige Mautgebühren...


img
Kundenerlebnis

Virtuelle Hilfe für Mercedes-Fahrer

Immer mehr Funktionen, Knöpfchen und Assistenten: Fahrer moderner Autos können leicht die Übersicht im Cockpit verlieren. Mercedes will nun gegensteuern – mit noch...