suchen
Rahmenvertrag

Control-Expert und Allianz bauen Kooperation aus

1180px 664px
Gerhard Witte: "Die Allianz und Control-Expert verfolgen schon lange gemeinsame Ziele."
©

Die bestehenden Partnerschaften insbesondere in Brasilien, Italien, Kolumbien, Polen, Österreich, Schweiz und der Türkei sollen ausgebaut und auf neue Ländergesellschaften ausgedehnt werden.

Control-Expert und die Allianz haben einen globalen Rahmenvertrag abgeschlossen. Wie der Prozessdienstleister für Schaden- und Wartungsabwicklung am Mittwoch bekannt gab, geht es vor allem um Produkte und Services sowie Prozesse für den Transformationsprozess zu einem "digitalen Versicherer". Dabei sollen die bestehenden Partnerschaften insbesondere in Brasilien, Italien, Kolumbien, Polen, Österreich, Schweiz und der Türkei ausgebaut und auf neue Ländergesellschaften der Allianz ausgedehnt werden.

"Für uns ist die Digitalisierung eine der zentralen strategischen und operativen Herausforderungen, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und Wachstum zu generieren", sagte Jochen Tenbieg, Head of Global Claims der Allianz S.E. "Die Allianz und Control-Expert verfolgen schon lange gemeinsame Ziele", betonte Gerhard Witte, Geschäftsführer von Control-Expert. "Unser gemeinsames Anliegen ist es, durch maximale Kostenkontrolle und optimal digitalisierte Bearbeitungsprozesse in Schaden- und Wartungskostenfällen den Endkunden noch besser helfen zu können."

Die beiden Unternehmen blicken in Deutschland inzwischen auf dreizehn Jahre Zusammenarbeit im Kfz-Bereich zurück. Die Bearbeitung von Gutachten, Kostenvoranschlägen und Rechnungen erfolge durch eine Kombination von hochautomatisierten IT-Verfahren und Kfz-Sachverstand, hieß es. Die Dienstleistungen ermöglichten heute vielfach eine digitale End-to-end-Bearbeitung. Seit 2010 arbeitet Control-Expert auch international für die Allianz. (se)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Control-Expert:




Autoflotte Flottenlösung

Allianz Versicherungs-AG

Königinstraße 28
80802 München

Tel: +49 (0) 89 3800-0
Fax: +49 (0) 89 3800-3425

E-Mail: info@allianz.de
Web: www.allianz.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Debatte

Bundesregierung gegen Verbrenner-Verbot

Viele Briten leiden unter der schlechten Luft in ihrem Land. Die Regierung will daher in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. In Deutschland winkt man ab.


img
Manipulierte VW-Diesel

Verwirrung um mögliche Stilllegung

In Deutschland sind Besitzer von rund 2,6 Millionen Autos vom VW-Abgasskandal betroffen – und müssen ihren Wagen in die Werkstatt bringen. Nur wenige tun das nicht...


img
DAT-Analyse

Flotten setzen weiterhin auf den Diesel

Fuhrparks kommen derzeit auch aus Kostengründen nicht ohne den Selbstzünder aus. Er ist für sie weiterhin die wichtigste Antriebsform.


img
Opel Corsa S

Sportlicher Lückenschluss

Zwischen einem normalen Corsa und einem Corsa OPC klafft fahrdynamisch und preislich eine große Lücke. Diese schließt ab sofort eine neue Sportversion.


img
Branchenkongress

1. Autoflotte Business Mobility Day im Oktober

Auf dem eintägigen Branchenkongress in Mainz erhalten Fuhrparkleiter zahlreiche Impulse, um ihr Unternehmen für die Mobilität der Zukunft fit zu machen.