suchen
Seat Leon Cupra R

Stark (und) limitiert

1180px 664px
Der limitierte Seat Leon Cupra R
©

Pünktlich zur IAA präsentiert Seat mit dem Leon Cupra R das stärkste Serienfahrzeug in der Geschichte der Spanier.

Mit dem auf nur 799 Exemplare limitierten Seat Leon Cupra R zeigen die Spanier auf der IAA das stärkste Serienfahrzeug der Marke. Über zehn Extra-PS im Vergleich zum normalen Cupra dürfen sich allerdings nur Käufer des manuell geschalteten Cupra R freuen, dieser leistet 228 kW / 310 PS. Die DSG-Variante liegt weiterhin bei 221 kW / 300 PS.

Neben der kleinen Leistungsspritze hebt Seat den Cupra R durch Carbon-Anbauteile an Front- und Heckspoiler, den seitlichen Schürzen und dem Diffusor sowie Seitenspiegeln und Felgen in Kupfer von den nicht limitierten Versionen ab. Darüber hinaus kann der Leon optional in Mattgrau geordert werden. Auch im Innenraum kommen Kohlefaser und Kupfer-Farbe zum Einsatz. Außerdem sind Lenkrad und Schalthebel mit Alcantara bezogen.

Technisch ändert sich auch etwas: Seat spendiert dem Cupra R etwas mehr Sturz an der Vorderachse sowie eine überarbeitete Abstimmung der adaptiven Chassis-Kontrolle. Eine Brembo-Bremse sowie eine neue Abgasanlage runden das Bild ab. Einen Preis für den ab Ende 2017 erhältlichen Cupra R gibt es noch nicht, der normale Cupra startet bei 29.058 Euro netto. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompaktklasse:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

SEAT Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 06150 1855-500
Fax: 06150 1855-72 500

E-Mail: firmenkunden@seat.de
Web: www.seat.de/firmenkunden


Fotos & Videos zum Thema Kompaktklasse

img

VW Golf Sportsvan (2018)

img

Hyundai i30 N

img

Hyundai i30 Fastback

img

Hyundai i30 N Prototyp

img

Peugeot 308 Facelift

img

BMW 2er Facelift


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dieselskandal

BVF pocht auf Schadenersatz für Fuhrparkbetreiber

Der Fuhrparkverband fordert erneut von den Herstellern und der Politik, wegen der manipulierten Dieselfahrzeuge über einen Schadensersatz für Fuhrparkbetreiber nachzudenken.


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im September

Der September war auf deutschen Straßen ein guter Monat. Vor allem waren weniger Tote zu beklagen.


img
Toyota-Verwaltungsratschef

"Brennstoffzelle bis 2030 breit einsetzbar"

Uchiyamada ist zuversichtlich: Für Autobauer ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft. Spätestens in 13 Jahren könnten sich Brennstoffzellen innerhalb der Branche...


img
Verkehrspolitik

Regierungsberater empfehlen E-Auto-Quote

Ein Umwelt-Beratergremium empfiehlt der Bundesregierung ein Umdenken in der Verkehrspolitik. Dazu gehören eine Quote für Elektroautos, streckenabhängige Mautgebühren...


img
Kundenerlebnis

Virtuelle Hilfe für Mercedes-Fahrer

Immer mehr Funktionen, Knöpfchen und Assistenten: Fahrer moderner Autos können leicht die Übersicht im Cockpit verlieren. Mercedes will nun gegensteuern – mit noch...