suchen
Skoda Octavia

Für eine bessere Verbindung

10
1180px 664px
Skoda rüstet das Infotainmentsystem beim Octavia auf.
©

Fit für die Zukunft: Mit neuen Online- und Assistenzfunktionen ist der Skoda Octavia nun auf dem neusten Stand.

Skoda rüstet den Bestseller Octavia mit neuen Konnektivitätsdiensten und Assistenzsystemen auf. Neben dem automatischen Notruf E-Call kann der Kompakte künftig auch für weitere Funktionen mit dem Internet verbunden werden: Zum Beispiel Echtzeit-Navigation, Kraftstoffpreis- oder Wetterinformationen können die optionalen Navis Amundsen und Columbus leisten.

Darüber hinaus kann der Fahrer über das Skoda-Connect-Portal Routen, Ziele und Points of Interest vom Rechner ins Navi übertragen. Zudem finden Kartenupdates künftig online statt. Über eine App lässt sich aus der Ferne der Fahrzeugstatus überprüfen. So kann der Fahrer beispielsweise nachsehen, ob das Auto abgeschlossen ist oder einen Alarm einrichten, der informiert, wenn das Auto ohne sein Wissen bewegt wird.

Zu den neuen, optionalen Assistenzsystemen gehören Fußgänger-Notbremsassistent, Toter-Winkel-Warner sowie Querverkehrswarner und Rangierbremsassistent fürs Rückwärtsfahren. Daneben ist für den Octavia nun auch ein Anhängerrangierassistent erhältlich, wie ihn zuerst der VW Passat hatte: Mit einem Drehschalter gibt der Fahrer den Winkel zum Zurücksetzen des Gespannes vor, das System lenkt. (sp-x)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Infotainment:




Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Sixt Leasing bekommt neuen CEO

Thomas Spiegelhalter übernimmt Anfang 2018 den Vorstandsvorsitz der Sixt-Tochter. Der Chef des Mercedes-Händlers Beresa soll das Online-Neuwagengeschäft weiter ausbauen.


img
Fahrbericht BMW X3

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler...


img
Elektromobilität

Streetscooter der Post gefragt

Die Post treibt als einer der größten Flottenbetreiber in Deutschland die Elektromobilität voran. CO2-frei will der Logistiker bis 2050 werden. Mit dem Streetscooter...


img
Tankkarte

Logpay kooperiert mit Orlen

Das Akzeptanznetz der Logpay Card wächst. Ab sofort können die Kunden der Tankkarte auch an den über 570-Star-Stationen bargeldlos bezahlen.


img
Elektroauto-Bestseller

Renault Zoe und BMW i3 fahren weit voraus

Erst der Zoe, dann der i3 – und dann lange nichts. Die beiden Kleinwagen haben sich in Deutschland 2017 zu einsamen E-Auto-Bestsellern entwickelt.