suchen
17.10.2016 "Spiegel"

EU will E-Auto-Ladestationen in Neubauten

In der EU sollen nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" neue Gebäude künftig zwingend eine Auflademöglichkeit für Elektroautos haben.
© VW

Laut Medienbericht sollen Einfamilienhäuser und andere kleinere Gebäude in Zukunft mindestens über eine entsprechende Vorverkabelung verfügen.

In der EU sollen nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" neue Gebäude künftig zwingend eine Auflademöglichkeit für Elektroautos haben. Demnach sollen Einfamilienhäuser und andere kleinere Gebäude in Zukunft mindestens über eine entsprechende Vorverkabelung verfügen, berichtet das Magazin in seiner neuen Ausgabe. Das sehe ein Entwurf für eine Änderung des EU-Energieeffizienzpakets vor.

Bei größeren Gebäuden müsse wenigstens einer von zehn Parkplätzen mit einer festen Ladestation ausgestattet werden. Die Kosten beliefen sich laut EU-Kommission auf bis zu 75 000 Euro pro Station. Die Neuregelung solle dem Entwurf zufolge spätestens im Jahr 2023 in Kraft treten. Betroffen wären Neubauten sowie Sanierungsobjekte.

Die Immobilienwirtschaft kritisierte den Plan. "Brüssel pusht eine Technologie, ohne zu wissen, ob es dafür in Zukunft einen Markt gibt", sagt der Präsident des Eigentümerverbands Haus und Grund, Kai Warnecke. (dpa)



Mehr zum Thema E-Mobilität:





Fotos & Videos zum Thema E-Mobilität

img

Jaguar I-Pace

img

BMW-Antriebsentwicklungen

img

Smart ForTwo electric drive

img

Tesla fährt "Model D" vor

img

Automechanika TV - Kurt Sigl im Interview

img

VW Golf GTE


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Vorstellung

Das ist der neue Opel Insignia

Opel zeigt erstmals Bilder seines neuen Flaggschiffs. Der Insignia Grand Sport bietet ein erfrischend aufgewertetes Design und viele technische Neuerungen.


img
Elektroauto-Prämie

Spannung nicht gehalten

Der "Umweltbonus" sollte der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Nach fünf Monaten der Förderung ist die Bilanz desillusionierend.


img
ADAC-Umfrage

Rund jeder Dritte würde Roboterautos nutzen

Bei der Nutzung herrscht noch eine gesunde Skepsis unter den ADAC-Mitgliedern. Dass autonome Fahrzeuge kommen werden, davon ist aber die Mehrheit überzeugt.


img
Überhitzungsgefahr

Tesla ruft 7.000 Ladeadapter zurück

In den USA gibt es seit längerem Kundenberichte über verschmorte Plastikstecker zum Aufladen der Elektroautos. Jetzt reagiert das Unternehmen.


img
THW-Fuhrpark

20 Rettungsfahrzeuge von VW

Die neuen Transporter vom Typ "Kombi" stellt das Technische Hilfswerk ab sofort für den Zivil- und Katastrophenschutz in Dienst.